1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tauschwert

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von Joachim Stiller, 10. Oktober 2018.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Lars, wie seiht es denn nun mit dem Tauschwert einer Ware aus... Wir haben ja beim Tauschwert ein ähnliches Abgrenzungsproblem, wie schon beim Mehrwert... Könnte man vielleicht vereinfachend sagen, der Tauschwert ist nichts anderes, als als der reine Kostenpreis einer Ware? Andere außer Lars dürfen sich aber auch gerne angesprochen fühlen...
     
  2. LarsOliver

    LarsOliver Active Member

    Registriert seit:
    24. August 2018
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Leipzig
    Zufällig bin ich auf deinen Beitrag gestoßen. Das nächste mal per PN?
    Bevor wir über den Tauschwert reden, müssten wir klären, warum überhaupt getauscht werden muss.
    Gebrauchswerte reichen doch, oder?
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Münster
    Nein, es wird eigentlich "gar nicht" getauscht... Es wird ge- oder verkauft... Der Tauschwert heißt nur Tauschwert dem Namen nach...
     
  4. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.403
    Etwas Virtuelles, eigentlich Wertloses, Geld, wurde zum Tauschobjekt. Der Glaube an den Wert des Geldes hält das System am Laufen. Religion ist das Kernelement des Atheismus?
     
  5. AlDente

    AlDente Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2018
    Beiträge:
    39
    Tauschwert ist das, was die Gesellschaft annimmt, was die Herstellung einer bestimmten Arbeit denn kosten sollte/dürfte. ;-) Also eine Vermutung/Einschätzung, die zu deinem Vorteil oder Nachteil kommen könnte aber hey, Geld ist ja auch prinzipiell etwas, was auf der Einschätzung eines Wertes beruht, insofern ist der Gedanke alles andere als neu.
     
  6. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    1.351
    Werbung:


    Meint ihr Tausch-Wert oder Tau-Schwert?
     
  7. LarsOliver

    LarsOliver Active Member

    Registriert seit:
    24. August 2018
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Leipzig
    Geld wird gegen Ware getauscht. Und umgekehrt. Dabei können Waren gar nicht objektiv verglichen werden. Ein Brot gegen wie viele Schürsenkel? Absurd. "Geld ist der Henker aller Dinge".
     
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Münster
    Ja, aber man behilft sich dann mit der Arbeitswerttheorie... Und das funktioniert eigentlich auch ganz gut... Und in einer wirklich gemeinnützigen Wirtschaft geht die Rechnung sogar "glatt" auf... Nur nicht im Kapitalismus, weil auf alle Vorleistungen eben auch Mehrwert mit draufgeschlagen sit, und das bleibt eben immer ein kleiner Rest, wo die reine Arbeitswerttheorie eben nieht reicht... Darum schlug ich den reinen Kostenpreis als alternative vor...
     
  9. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    1.403
    Der Tauschwert Arbeitskraft ist in Deutschland derzeit sehr gefragt. Deshalb steigt der Gegenwert in Form von Lohn und sonstigen Leistungen für Arbeitskraft derzeit an.
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    8.618
    Ort:
    Münster
    Das ist sehr sehr schlecht, denn dann kommt es zu Inflation...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden