1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die neuen gutsherren

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von glasperle, 24. Januar 2019.

  1. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    5.338
    Werbung:


    Ja aber Schimpanse mit erblondetem Kopfhaar.

    Und unser Kürzel, ist es nicht süß?

    [​IMG]
     
  2. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.350
    Ja, ich mag den Kurz. :)

    Im übrigen bin ich davon überzeugt, dass es einfach die Rolle des "Staatsoberhauptes" ist, die früher oder später jeden schlecht aussehen lässt, der sich erblödet, sie zu besetzen.
     
    glasperle gefällt das.
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.601
    Den Anhang 2336 betrachten
    Na wenn ich denke, daß das tatsächliche Staatsoberhaupt, das je angeblich für alle da ist, hinter den Werten vom Kanzler herumkrebst - :):)obwohl er vor der Wahl aus der Partei ausgetreten und neutral ist und schnell geheiratet hat .....
     
  4. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.350
    Ein Führer braucht keinen Führerschein aber er muss immer den Anschein erwecken, dass er führt. Und zwar nicht nur hinter's Licht sondern in die beste aller möglichen Scheinwelten.
     
    Eule58 und glasperle gefällt das.
  5. glasperle

    glasperle Active Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2018
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberösterreich
    Bestreitet ja niemand. Das macht due sache aber nicht weniger gefährlich. Auscdueser er ist nicht. Das blöde ist, er wirkt trotzdem oder gerade deswegen. Von mir aus könnte er auch Kanzler sein wenn er lediglich Volksschule könnt hätte. Das Problem ist dass er auf Kosten der Steuerzahler ein Studium begonnen hat, das er nicht abgeschlossen hat. Das würde ich ihm sogar noch verzeihen. Aber er spricht dauernd von leistung. Deswegen kann man ihn nicht oft genug bundesbubi oder Bundesmaturant nennen. Er spricht ja immer davon, dass unterbunden werden muss, dass jemand das wascigm ermöglicht wird nicht zunächst über weiss und leichtfertig wegwirft. Wer im Glashaus sitzt soll nicht mitgegeben werden. Und türkise überkorrekt hat kickl im Wahlkampf kurz und seine betreuen genannt.
     
  6. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.350
    Werbung:


    Dafür, dass sich die Unzufriedenen an der Oberfläche der politischen Statistenrollen abarbeiten und nicht die Religion des weltweiten Marktes und die Hohepriester des Geldes in Frage stellen, dafür sind sie gemacht.
     
  7. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.220
    Ort:
    Niederösterreich
    Hatten wir schon einmal, das andere Menschen als Tiere eingestuft wurden.
     
  8. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.601
    Ich kann schon verstehen, daß ein Schüler die Matura mit ausgezeichnet besteht, nicht fertig studiert und in den Beruf des Politikers wechselt.
     
  9. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    4.676
    .....Sollte versucht sein, "wenigstens halbwegs lesbare" Texte einzustellen!....

    meint plotin
     
  10. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    5.338
    Ein weiteres Highlight der Sendung ist übrigens eine scherzhafte Äußerung von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache über Kurz: "Ich sag immer Ohrwaschl-Kaktus zu ihm.":reden::reden::reden:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden