1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Sinn des Geldes ist...

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von Johann Wilhelm, 21. Juni 2013.

  1. noexist

    noexist New Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Geld wird allgemein als positiver Wert gesehen, so wie beispielsweise Energie.
    Geld ist allerdings ein negativer Wert, also ein "Loch" das darauf wartet gefüllt zu werden.
    Was meint ihr, ist diese Tatsache von Bedeutung oder nicht?
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.667
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Na klar doch, jetzt musst Du mir und uns - am besten Hinz und Kunz - nur noch sagen, welches (triple A) ***AAA-Loch***(das auch als Joch missverstanden werden könnte) den sichersten regelmäßigen Geldauswurf an der Börse durch die so genannten 'Rate-Agenturen' erwarten lässt, bei welchem das Ausfallrisiko meiner Geldanlage nahezu 0 ist.....

    Stell Dir vor, es gäbe Löcher, die nur darauf warten 'gefüllt' zu werden
    noch bevor sie einen Rand der Begrenzung erkennen lassen auf der Erden.

    Die exakte Mathematik in der Zahlenlogik vollkommener Quantenlöcher,
    sind wir mal ehrlich - wer hat die denn heute schon im Köcher?

    Bernies Sage​
     
  3. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.254
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Der Sinn des Geldes ist... sein Besitz

    :saugen: :schaf:
     
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.667
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Der Schafsauger ist ein Schlafsauger.

    Nimm Dir lieber ein Beispiel am Huhn und seinem Tun.

    Die Henne besitzt das Ei nur während sie es ausbrütet und damit beschützt.

    Das (Gelbe vom) EI des Geldes
    (in der ur-genetischen Kreuzung E x I)
    ist das *Ei des Kolumnebus*
    und (in der Regel) völlig ungeschützt 'seiner Sonne' ausgesetzt.

    Wohl dem, der den 'Schatten des Geldes' richtig zu schätzen weiß.

    Bernies Sage​
     
  5. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.254
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Der Sinn des Geldes ist... die Schattenwirtschaft

    :ironie: ... is es nicht ... :weinen2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2013
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.667
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Endlich mal eine ironiefrei zutreffende Feststellung von Dir! ;)

    Es ist den 'Moralisten der Schattenwirtschaft' in den letzten 10 Jahren zu verdanken, dass diese über die grenzenlose Freiheit der Schattenbanken ein kontinuierliches Geldwachstum von durchschnittlich 10-14 % p.a. erwirtschaftet haben und damit die Sparpolitik von "Merkel und KO" gegenfinanziert haben, weil dies eben für die Privatwirtschaft "echt Sinn" macht, solange öffentlich-rechtlich Deutsches Geld in fremder EU-Währung altruistisch gespart (aus dem Markt genommen) und nicht egoistisch getilgt (in den Nichtmarkt des öffentlichen Gemeinwesens zurückgeführt) wird.

    Dann nimm doch einfach die Ironie aus dem Spiel und informiere dich:

    http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/wie-die-parallelwelt-entstand-1.18141426

    Bernies Sage
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2013
  7. Freyfrau

    Freyfrau Active Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    2.966
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    eben. :blume2: :kuesse: :kuss2:
     
  8. Freyfrau

    Freyfrau Active Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2011
    Beiträge:
    2.966
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Was also schlägst Du angesichts der Lage vor?
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.667
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    Der wahre Sinn des Geldes scheint mir darin zu liegen,
    dem Geld einen gemeinsamen Wechselkorriodor
    lebendiger Bewusstheit verständiger Grenzen zu verpassen
    und sich dabei selbst in optimaler Geldkreislaufwirtschaft
    finanzarchitektonisch (re-)finanzieren zu dürfen,
    *kre-aktiv* und *real-direkt* zugleich.


    In Ergänzung zu meinen bisherigen Beiträgen würde ich vorschlagen
    - ohne jede Rücksicht auf irgendwelche politische Schieflagen -
    gemeinsam für ein sozialstaatlich vorbildhaftes Europa mit neuen Zukunftsperspektiven einzutreten
    und die Politiker der Verantwortung gerechter Justiz zu überlassen.

    Jeder einzelne Bürger sollte sich zu erkennen anschicken dürfen,
    die unbedingte Einführung eines persönlichen Bürgergeldes zu fordern,
    in öffentlich-rechtlicher Parallelwährung zum fortbestehenden privaten Euro.

    Um einem sozial gerechten Geldausgleichszielcharakter
    von demokratischen und juristischen Prinzipien in Würde Rechnung zu tragen,
    sollte die Einführung eines persönlichen Bürgergeldes
    ohne Ansehen der Person angestrebt werden und
    ohne Berücksichtigung von irgendwelchen sonstigen Einkünften
    gesetzlich verankert in demokratischer Ewigkeitsgarantie
    bei 90% des jeweils landessteuerfreien Jahreseinkommens.

    Gleichzeitig sollte dieses Bürgergeld (als Buchgeld) nicht nur in ganz Europa
    sondern auch gleichzeitig in Afrika, Amerika und Asien eingeführt werden.

    Bernies Sage​
     
  10. scriberius

    scriberius Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    4.342
    Ort:
    Am Untermain
    AW: Der Sinn des Geldes ist...

    das liest sich sehr schön, Bernie. Allerdings stellt sich die Sache doch viel einfcher dar:


    "Geld an sich hat keinen Wert."


    Würde dieser Satz wieder gelten, es käme Vieles wieder ins Lot. Seit es selbst zum Sinn, Zweck und Spekulationsobjekt erhoben wurde, geht alles den Bach hinunter. So einfach ist das.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden