1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Voluntarismus

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von Fibonacci, 14. August 2019.

  1. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.659
    Werbung:


    Auch wenn sie hier im Forum hocken hinter den Stauden und jeden 10 Beitrag von mir hervor springen mit entblößtem Gesäß und es mir erwartungsvoll entgegen recken mache ich von ihrem Angebot nicht gebrauch.
     
  2. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.269
    .....Machen... nein, bei "Ihnen" geht es "nicht" ums "machen" sondern ums "nicht können" und das in "jeder" Hinsicht... nicht wahr!.....

    meint plotin
     
    Ellemaus und FreniIshtar gefällt das.
  3. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.659
    Poinchen hör auf zu betteln und zieh die Hose hoch und geh heim. :D
     
  4. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.269
    .....Sag Ich doch... "Sie können nicht"!.....

    meint plotin
     
    Ellemaus und FreniIshtar gefällt das.
  5. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.659
    :D
     
  6. Masterreal

    Masterreal Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2019
    Beiträge:
    74
    Werbung:


    Was hat Freiheit mit Voluntarismus zu tun? (1. Beitrag) Das Erstere kann zur einer gewissen Realität werden, das Andere ist nur Philosophie über dem Willen. Der Mensch kann nicht vollkommen frei sein, dafür gibt es zu viele Regeln in der Welt. Aber der Mensch kann sich eine gewisse Freiheit (in seinem unmittelbaren Bereich) erarbeiten. Ich nenne es die finanzielle Unabhängigkeit. Dazu kommt die Zufriedenheit mit dem was man hat oder Besitzt. Das birgt schon eine gewisse Freiheit, Freiheit sagen zu können "rutscht mit den Buckel" runter. Wobei aufpassen muss was man tut und wie man es tut. Da kommt noch eine Komponente dazu, die Weitsicht. Welche Auswirkungen bewirkt mein Tun in der Zukunft. Ich nenne das einfach DENKEN! Das heisst, der Wille wird an die jeweilige Situation und dem daraus resultierenden Weitsicht angepasst. Probleme im Vorraus zu vermeiden oder zu minimieren.
     
  7. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.659
    Mit dem was du schreibst kann ich mich anfreunden.

    Man kann nur wenige Dinge beeinflussen und die man nicht beeinflussen kann über die muss man nicht nachdenken. Ich nehme mir die Freiheit zu sagen rutsch mir den Buckel runter auch wenn ich dadurch finanzielle Nachteile habe.
     
  8. Masterreal

    Masterreal Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2019
    Beiträge:
    74
    Du nimmst dir die "Freiheit" um in Probleme und dadurch in Abhängigkeit zu geraten? Abhängigkeit ist gift für die Freiheit.
     
  9. Fibonacci

    Fibonacci Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2019
    Beiträge:
    1.659
    Meine finanzielle Freiheit ist das ich einkoche und Vorratshaltung betreibe.

    So dass ich mindestens 6 Monate von niemanden abhängig bin.

    Das gibt mir die Freiheit selbst zu Kündigen und die 6 Wochen ohne Einkommen auszukommen oder beim AMS was zu verweigern wo die Konsequenzen auch 6 Wochen kein Geld sind.

    Viele sind so gierig, dass sie sich viel zu viel gefallen lassen.

    Schreit mit mir ein Arbeitgeber rum kann er sich die Arbeit selbst machen und ich gehe heim.

    Das kann ich tun, weil ich keine Kinder habe und es nur mich Trift und nicht die ganze Familie.

    In der Schuldenfalle bin ich schon seit ich denken kann und ich kann mir sowieso keinen Wohlstand aufbauen, weil ich nicht mehr wie 1100€ verdienen kann.

    Was bleibt ist mit den was mir die Gesellschaft lässt hauszuhalten und mich nicht erpressbar machen lassen durch Androhung von 6 Wochen kein Geld.
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Es geht hier um den politischen Voluntarysmus, und der schreibt sich mit Ypsilon... Es ist ein klassischer Anacho-Kapitlaismus damit gemeint... Mit der Willenstechnischen Weltanschauung gleichen Namens hat das herzlich wenig zu tun...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden