1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zur Triebpsychologie

Dieses Thema im Forum "Psychologie" wurde erstellt von Joachim Stiller, 9. Mai 2017.

  1. Alternativator

    Alternativator Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
    Beiträge:
    3.161
    Werbung:


    Nee, hier "die vollständige Arbeit":
    Tatsächlich gibt es 'nur' einen einzigen "Trieb", nämlich den des Vereinens!
    Des Vereinens von jeweils 'richtigen' Teilen, Einzelnem zu einem Ganzen.
    All das, was Du da aufgelistet hast, sind nichts anderes als 'Anwendungsbeispiele' bzw. -möglichkeiten ein und desselben.
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    Münster
    Was ist das denn für eine Philosophie? Na ja, den Sozialtrieb kenne ich auch, stelle ihm aber ganz logisch den Individualtrieb gegenüber... Dem Vereinigungswunsch auf der einen Seite steht der Wunsch nach Vereinzelung, nach Separation und Trennung auf der anderen Seite gegenüber... Es ist praktisch der Krieg zwischen Liebe und Freiheit... Die Aufgabe ist eben, hier einen Ausgleich zu schaffen, den goldenen Mittelweg zu gehen...
     
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    8.035
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Toll! - Ich mag solche Vereinfachungen, die auch ganz nebenbei in einer vereinten Erkenntnis eine jedwede Art von *(Be-)Trieb-Störung* zu erklären vermögen.

    Wäre ich ein Satriker, dann würde ich diesen einen Trieb als 'Durchtrieb einer geilen Durchtriebenheit' bezeichnen und in etwa folgendermaßen auf den sachlich ' FREUD-schen' Punkt bringen:

    » Der Trieb (= engl.: shoot) ist der Shootingstar einer Motivation,
    und vermag bis unter die Gürtelline zu reichen,
    ohne dass es ihm in der Regel übel genommen wird. «

    ;)


    Bernies Sage

     
  4. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    8.035
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Nein, ein solches Vorverständnis schon in die Zielsetzung einzubringen, dies erachte ich als wenig zweckdienlich und viel zu selbstherrlich.

    Der Trieb schafft seinen Ausgleich ganz von selbst und seine ganz natürlichen Mechanismen sind noch gar nicht vollständig in ihrem Stoffwechsel erforscht, Begleitsubstanzen zur Beeinflussung dagegen schon eher.

    Den Trieb man muss in seinem "Beweg-Grund" - aus der Natur kommend - erst verstehen lernen, bevor man ihm eine Aufgabe zuweist, die eine getriebene Maschine - in Zukunft auch in kleinsten Nano-Maschinen möglich - weit zuverlässiger erfüllen wird als der Mensch.

    Bernies Sage
     
  5. Alternativator

    Alternativator Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
    Beiträge:
    3.161
    Ja, 'da staunst'e', immer noch, 'was?' :D
    "auch"? Also ich nicht, weil brauch' ich ja gar nicht. Denn was anderes sollte denn auch 'der' sowieso 'nur' widerspiegeln können als eben den eigentlichen, den des Vereinens?
    Nun ja, alles hat eben seine zwei gegensätzlichen Seiten in 'Leben'. Und ja 'schön', dass Du immerhin das jetzt auch 'gemerkt' hast(?).
    Und könntest(?) ja nun versuchen, damit weiter zu machen, indem Du versuchst, Dir vorzustellen, was, wie denn aber Dein "Individualtrieb" ohne das eigentliche Ziel, eben der Vereinigung, überhaupt sein könnte, für 'Mensch' in 'Leben' wohlgemerkt? Oder worum geht's (eigentlich) in Deiner... "Philosophie"? In der 'jedenfalls' "Vereinzelung ... Separation und Trennung" ebenso auch Ziel ist bzw. sein kann, ach ja?!
    'Mmpf!' Völliger Quatsch! - Du 'scheinst' gar keine Ahnung zu haben, wovon hier überhaupt die Rede ist!
    Liebe hat so etwas wie "Krieg" überhaupt nicht nötig, sie ist einfach 'nur'! Und hätte, wenn sie so könnte, nichts als 'höchstens' 'n mitleidiges Lächeln für uns übrig! Die wir "Krieg" in uns und gegeneinander veranstalten, per unserem Ego gegen die 'Bedingungen' von Liebe, ihre Gesetzmäßigkeiten! Denen von Vereinigung!
    Ach, und "Freiheit" ohne Liebe, 'ha - ha...' 'Mensch!', Du könntest ja nicht mal die 'lieben'! Was Du Dir offenbar unter "Freiheit"... 'vorstellst'(?), wünschst(?), ist, wäre in Wahrheit nichts als - Nichts!
    Somit, Joachim Stiller: "Was ist das denn" tatsächlich, soll/te das überhaupt sein können, was Du 'da' ja so gern als "Philosophie" bezeichnet und anerkannt hättest? Hm?
     
  6. Alternativator

    Alternativator Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
    Beiträge:
    3.161
    Werbung:


    Huuch :lachen:'Bernies Sage' "mag ... Vereinfachungen"! :danke:, der ist ja.... uiijuijuijui! <wiederhingesetzt> Aber bitte demnächst so'n Dingen nich wieder so früh am Morgen...
    :lachen:...
    Okay, nun aber also wieder ernsthaft(?) - So bezweifelst Du jedoch immer noch, dass 'Menschheit' nichts so sehr braucht wie eben "Vereinfachun/gen", ja?! Dass die von ihm selbst 'geschaffene' Komplexität die "Betriebsstörung" schlechthin ist?!
    E'hm... nee, bleib mal lieber (doch) keiner.
     
  7. Alternativator

    Alternativator Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
    Beiträge:
    3.161
    Ohhje, ohje... :( Aber so müssen wohl solche "von selbst" glauben, die sich so "getrieben" unbedingt für eine "Maschine" halten müssen - wenn auch "aus der Natur kommend"... :(
    Und dass es "in Zukunft auch kleinste Nano-Maschinen ... - weit zuverlässiger erfüllen" werden, für sie "erst" 'Menschlich-Lebendliches' "verstehen" zu "lernen".
    Ohhje, ohje... :(
     
  8. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    9.514
    Joachim, ernst mal. Du wirst offensichtlich nicht nur hier im Forum, sondern auch in der realen Welt von Menschen eher gemieden.
    Warum, glaubst du, ist das so ?
     
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    Münster
    Das ist ein Missverständnis.. Ich werde von Menschen nicht gemieden... Ich meide umgekehrt nur die Menschen... Denn ich bin nicht in der Lage, Kontakte oder Freudnschaften zu pflegen, einfach aus Geldmangel... Ich lebe weit unterhalb des absoluten Existenzminimums... Da kann ich mir den erhalt von Freudnschaften eifnach nciht mehr leisten, wenn ich überhaupt überleben will...
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    1.286
    Ort:
    Münster
    Und noch etwas kommt in Betracht... Ich stehe mit dne Menschen nicht in einem Resonanzverhältnis... Ich bewege mich grundsätzlich in anderen Resonanzverhältnissen und in anderen Dimensionen... Aber das würdest Du nicht verstehen, selbst wenn ich es Dir erklären würde... Jednefalls gibt es da praktisch keine Chanc, unmittelar Fornefreunde zu finden... Ich bin da ein absoluter Einzelgänger... Zumindest heir auf dem physischen Plan... Auf anderen Planen sieht das ganz anders aus... Da habe ich natürlich auch Freunde... Sehr viele sogar...
     

Diese Seite empfehlen