1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sollte die Metaphysik überwunden werden oder ist das gar nicht möglich?

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Philosophisticus, 26. April 2016.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    15.582
    Werbung:


    Wer ist den kein Nationalist:dontknow:
     
  2. Philosophisticus

    Philosophisticus Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    2.084

    Zumindest sollten die Europäer von heute , sich nicht unbedingt als "Nationalisten" verstehen...denn das wäre dann im Grunde anachronistisch. :cool:
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    3.464
    Ort:
    Münster
    Ich bin kein Nationalist... Nie gewesen.... Echt jetzt... Mir persönlich geht jeder deutsch-nationale Habitus auf den Geist... Diese ganzen völkischen Ideologien verursachen bei mir nur noch einen Brechreiz....
     
  4. Philosophisticus

    Philosophisticus Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    2.084
    Da bist du sicherlich nicht der einzige, dem das so geht...
     
  5. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    15.582
    Wenn du an Gott glaubst ist dem sicherlich so;)
     
    Ellemaus gefällt das.
  6. Philosophisticus

    Philosophisticus Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    2.084
    Werbung:



    Dazu fällt mir ein:

    "Wenn Gott tot ist, ist alles erlaubt" (der Satz ist zu finden glaube ich bei Dostojewski soweit ich mich erinnere und diesen hat ja Nietzsche hoch geschätzt)

    Der Glaube an den christlichen Gott war für Nietzsche jedoch später ein Unding..

    So heißt es ja bei Nietzsche, er würde nur an einem Gott glauben, der zu "tanzen" verstünde....

    Der christliche Gott kann sicherlich nicht tanzen bzw. ist mir nichts davon bekannt. Folglich "glaubt" Nietzsche an diesen auch nicht...
     
  7. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    15.582
    Zuerst müssen ja Zeichen kommen die zu deuten sind:kugel:
     
  8. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    15.582
    Gott ist in den Köpfen und wenn Epikur sagt:Wenn es Götter gibt,so kümmern sich sich nicht um uns,hat er wohl recht.
    Hinter den meisten Köpfen steckt ein metapysischer Glaube,der am Bewußtsein grabt.
    :nein:
    Ich denke der Glaube an Gott ist so groß auf der Erde,daß sich keiner mehr traut das Gegenteil zu sagen.Wer könnte sich was anderes vorstellen,da die Götter längst passe sind:dontknow:
     
  9. Philosophisticus

    Philosophisticus Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    2.084

    Woher kommen denn diese Zeichen (die zu deuten sind)? o_O
     
  10. Philosophisticus

    Philosophisticus Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. März 2016
    Beiträge:
    2.084

    Das kann gut sein, dass Epikur damit recht hat :rolleyes: Wo sagt dies Epikur?

    Es gibt allerdings auch offen bekennende Atheisten auf dieser Erde. Diese trauen sich durchaus ihren "Unglauben" öffentlich zu bekunden. :cool:
     
    ichbinderichwar gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen