1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kurzdefinition: Bibelchristen

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 24. März 2020.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.854
    Werbung:


    Kurzdefinition: Bibelchristen

    Redet man von Bibelchristen, so kommt oft die Antwort: "Wer soll das denn sein? Alle Christen haben doch die Bibel!"

    Ich versuche mal eine Kurz-Definition:

    a) Bibelchristen nehmen die Bibel in allem wörtlich. Für sie ist die Welt also genau 4.000 oder 6.000 Jahre alt.
    Extreme Bibelchristen glauben sogar, die Erde sei eine Scheibe, um die sich die Sonne herumdreht.

    b) Bibelchristen glauben in einer Mischung von großer Dummheit und großer Arroganz, nur sie allein kämen in einen Himmel.
    Alle anderen Menschen seien verdammt und kämen in die Hölle. Besonders jene, die Ostern mit dem Osterhasen feiern.
    Denn der Osterhase ist für jene engstirnigen Leute eine heidnisch-satanische Figur, nur erfunden, um fromme Leute von Jesus abzulenken.

    -----------------

    Ja so sans, ja so sans, ja so sans die frommen Bibel-Christen-Leut .....
     
  2. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.560
    Die Hölle ist nicht biblisch.
    Es würde mich wundern, wenn das nicht wenigstens die meisten Bibelchristen wissen würden.
     
  3. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    4.071
    Du darfst dich wundern
    https://urchristen.wordpress.com/2013/06/05/1303/
     
  4. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.560
    @Wortjan Sinner
    Und? Da ist die Rede von einem Sprichwort, oder?
    Ich würde mich nach wie vor wundern, wenn Bibelchristen an dieselbe Hölle glauben würden wie beispielsweise Katholiken.
     
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    4.071
    Da steht viel mehr:

    "Die Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert" und gleich 2 Beispiele von "Berühmten" aus der Bibel, die in die Hölle mussten. "Korach & Moses".

    Der Schreiber ist ein bibeltreuer jüdischer Christ.
     
  6. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.854
    Werbung:


    Warum erzählen dann jene superfrommen "Bibelchristen" ständig, dass alle Katholiken in die Hölle kämen?
     
  7. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    1.667
    In der Bibel kommt der Begriff „Hölle“ nicht vor. „Ungläubigen“ aber werden Strafen angedroht, die man durchaus als Höllenstrafen bezeichnen kann:

    "Aber den Feigen und Ungläubigen und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod." (Off. 21, 8)

    Um diese berechnende sadistische Angsterzeugung noch zu steigern, wird den Menschen, die aus Sicht des Bibelgottes einen falschen Gott angebetet haben, die EWIGE Marterung mit Feuer und Schwefel angedroht:

    „Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und ein Malzeichen annimmt an seine Stirn oder an seine Hand, so wird auch er trinken vom Wein des Grimmes Gottes, der unvermischt im Kelch seines Zornes bereitet ist; und er wird mit Feuer und Schwefel gequält werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf in alle Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt.“ (Off. 14, 9-11)

    Das Anbieten eines Sündenerlösers und Türöffner in das Ewige Leben und das Androhen sadistischster Strafen nach dem Tod war die Basis für das perverseste Abzocker-Geschäft der menschlichen Geschichte!
     
  8. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.560
    Das wirst du missverstanden haben. Mose wurde entrückt und ist mit Abraham und Jakob einer der drei wichtigsten, jüdischen Patriarchen. Der kurze Blog meint inhaltlich also, dass man mit denselben Vorsätzen zwei völlig verschiedene Wege beschreiten kann.
    Was Frischling sagt, stimmt.
    Der “Feuerpfuhl“ ist weder im alten, noch im neuen Testament konsistent. Was wohl viel mehr gefürchtet war, ist das vergessen Werden.
     
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    31.352
    Die Hölle ist leer:oops:
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    31.352
    Aber dann die Kerze mit Streichholz anzünden:teufel2:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden