1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Filmthread

Dieses Thema im Forum "Filme" wurde erstellt von ^gaia^, 18. März 2018.

  1. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.982
    Werbung:


    Wie der Threadtitel schon sagt, soll es hier um Eure persönlichen Filmfavoriten gehen. dabeikann "bewegen" auch im Sine von" fand ich schrecklich" gemeint sein.
    Das betrifft jetzt nicht(unbedingt aaber auch) typisch bekannte Hollywood Streifen, auch der besondere Film darfs sein. Oder sie besondere Serie.
    Ich fang mal mit
    When Animals Dream an.
    Im Grunde ist das Genre hier Horror. Ich fand aber das Drama wirklich überwiegend, es geht eigentlich um Vorteile.
    Station Agent
    Der großartige Peter Dinklage, spielt darain die Hauptrolle. Der Film kommt mit wenig Action aus. Ich glaube die actionreicheste Szene ist, als er sich auch die Bahnschienen legt und der Zug naht.....
    Bei dem Film, geht's inhaltlich um einen Mann, der aufgrund des Verhaltens anderer ihm gegenüber( da kleinwüchsig), nicht mehr glaubt das Freundschaft existiert oder wichtig ist.
     
  2. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.908
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    The R.A.I.D. 1&2:

    Blutige Martial Arts Action. Gewalt pur. Einfache Story aber umso mehr Kampfkunst und Blut.
     
  3. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    2.799
    McGee, McGee,
    warum tust du mir das bloß an? Seit du aus Paraguay zurück bist, siehst du nur noch so aus wie der Mistkerl, weshalb ich meine Heimat verlassen habe.....
     
  4. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.982
    Neulich bei Netflix entdeckt: 1922
    Der ist irgendwie depressiv, finde ich. Mord lohnt sich nicht. Fand ihn gut, würde ihn aber kein zweites Mal kucken.
     
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    2.799
    Wurde mir so oft empfohlen. Netflix. Doch bisher hats kein Film geschafft, dass ich bis zum Ende durchhalte oder die ersten 10 Minuten überstehe.

    Wenn ich bedenke, dass die älteste Reihe, die ich mir auch heute noch ansehe, Sherlock Holmes mit Basil Rathbone ist (1939 bis 1946), und das sind in sich abgeschlossene Filme und keiner schlecht, und ich würde alle 14 noch immer empfehlen.

    (Ich such noch immer einen Film ab 2010, wo ich sagen kann, das ist ne volle 1)
     
  6. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Werbung:


    Homo Faber
    Schlöndorff
     
  7. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Hamlet
    Zefirelli
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.141
    "Elling" - ein skandinavischer Film von 2001, in dem es um die Resozialisation eines Autisten und eines triebgestörten Mannes mit Unterstützung eines Sozialarbeiters geht. Mich hat das Zusammenleben der beiden Außenseiter damals als Gegenentwurf zum Modell des Beziehungsvampirismus sehr bewegt und tut es auch heute noch.

     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden