1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

#

Published by etcetera in the blog etcetera's blog. Views: 2779

Zwischen Stirn und Balken ein Immergrün,
den träumenden Sommer lang
und doch ohne Bedeutung,
weil ich heute mein Zweirad begrabe.

Im Fluss des trägen Körpers
der sich über mir streckt,
an meinen Gliedern hängt er in Tropfen,
die ich satt trinke.

Wohin wollen wir uns wenden,
sagt der Vater meiner Gedanken,
die sich schon an die Nacht gewöhnt haben
und heute wach bleiben.

Ich werde dich vermissen,
höre ich ihn schreiben und flüstern,
ich sage nichts dazu, wie immer,
wir haben uns an mein Schweigen gewöhnt.
You need to be logged in to comment