1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wo sind die Kinder

Dieses Thema im Forum "Kinder" wurde erstellt von Bernd, 17. Oktober 2008.

  1. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    Werbung:


    AW: Wo sind die Kinder

    hallöchen bernd

    tja ich bin "erwachsen" geworden - wobei ich unter erwachsen die menschen verstehe die ihrer taten bewusst sind.

    kinder wissen nicht was sie tun, sie sind spontan und lassen ihren gefühlen freien lauf.

    nun schau dich um, es gibt jede menge erwachsene-kinder :
    mörder, vergewaltiger, kriminelle.

    lg binchen
     
  2. Cosima

    Cosima Guest

    AW: Wo sind die Kinder

    Liebe Spielkameraden in spe :) !

    Da ich das Forum hier überwiegend spielend nutze und es zum Thema ganz gut passt, möchte ich euch hier animieren, mitzuspielen.
    Wo?
    Auf der Spielwiese, den Wortspielen und Rätsel :reden: !
    Da kann jeder seinem Spieltrieb frönen.
    Ich mache deshalb Reklame, weil wir dort dringend "neues Blut" brauchen, neue Kinder zum Mitspielen.
    Leider haben sich auch dort, in einer der letzten friedlichen Enklaven dieses ehrenwerten Forums, die Kinder gezankt, aber wieder Frieden geschlossen, wie nette Kinder das eben tun!

    Ich möchte, wie Kathi, zwar nicht gleich das ganze Forum, aber die Spielwiese retten!
    Wo sind die reimenden Enthusiasten zum Blödeln und Spaßgedichte aus dem Stegreif zu verzapfen?

    Bis denne,
    Cosima :blume1:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2009
  3. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Steiermark
    Ich denke, dass in dem Sinne so gut wie kein Mensch erwachsen ist.
    Und du denkst wirklich, dass du dir all deiner Taten bewusst bist? Inklusive ihrer Folgen? Oder wie war das gemeint?
     
  4. rotegraefin

    rotegraefin New Member

    Registriert seit:
    28. März 2009
    Beiträge:
    8.415
    Ort:
    NRW
    AW: Wo sind die Kinder

    Hallo Benjamin,

    mir reichen schon die Kinder die zurückschauen können und daraus lernen dürfen, was sie angerichtet haben und es dann eben besser machen und eben dazu lernen.

    Ich kann doch nicht wissen und auch nicht bedenken, was hier jemand aus meinen Kommentaren macht. Ich kann nur immer hoffen und Vertrauen, dass es schon gut ausgeht. Ich rechne aber jederzeit damit, dass es ganz anders und eben noch viel besser ausgeht, als ich es mir jemals denken konnte.

    meint :gitarre: :schaf: rg
     
  5. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    AW: Wo sind die Kinder

    also das was rotegraefin schreibt beschreibt es sehr gut, das kann ich nur unterzeichnen.

    ich meinte auch das "erwachsene" nicht mehr so impulsiv sind wie kinder - klar gibt es immer mal ausnahmen - selbst redend oder?

    aber ich renne nicht mehr einfach über die strasse ohne zu schauen oder töte ein tier weil ich es lustig finde - letzteres hab ich auch als kind nie getan! leider kenne ich aber solche kinder die ihrem vogel oder hamster den hals umgedreht haben!!!

    das meinte ich mit meiner taten bewusst sein.

    jedoch wenn ich einen pups lasse und deswegen ein tsunami entsteht bin ich mir dessen nicht bewusst.

    frage beantwortet?

    lg binchen
     
  6. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:


    Ich dachte mir schon, dass du das so gemeint hast.
    Aber wie du scheinbar richtig erkannt hast, meine ich mit "mir meiner Taten bewusst sein" etwas anderes als du.

    Ich denke, die Menschen sind sich ihrer Taten oft viel weniger bewusst, als sie selbst meinen. Beispiel EU-Referendum Irland. Letztes Jahr waren die Irren noch gegen die "EU-Verfassung", heute, nachdem sie von den Medien groß "informiert" wurden, worum es da geht, sind sie plötzlich recht deutlich dafür.

    Offensichtlich war ihnen letztes Jahr nicht bewusst, wofür sie da stimmen, oder sie wussten es diesmal nicht.

    Die plötzliche Meinungsänderung zeigt uns aber, dass sich die Menschen nicht wirklich bewusst sind, was sie machen. Sie handeln aus einem sehr beschränkten Blickfeld heraus, das von momentanen Eindrücken oft verwaschen ist.

    Ich denke, wir handeln nicht sehr bewusst in Anbetracht der Reichweite unserer Handlungen, vielleicht bewusster als ein Kind, das schon. Aber von einer höheren Warte aus betrachtet, dennoch ziemlich blind, wie ich meine.
     
  7. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    AW: Wo sind die Kinder

    hallo benjamin

    bei dem was du da schreibst geb ich dir recht, doch halte ich dies nicht unter dem aspekt bewusstsein oder sich bewusst werden sondern eher der unwissenheit und ignoranz, wie auch manipulation der medien zu sehen.

    denn sie gingen ja bewusst wählen, ob dies nun richtig oder falsch ist wissen sie nicht, bzw wird man sehen.

    doch um auf das theme zurück zu kommen, wenn wir unserem "ich" bewusst werden ist es vorbei mit dem kindsein - das ist zumindest im moment so meine meinung.

    lg binchen
     
  8. Reinhard70

    Reinhard70 Active Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    11.808
    Ort:
    im Bereich der schönsten Seen Bayerns
    AW: Wo sind die Kinder

    Binchen (eben oben):

    ...
    ... wenn wir unserem "ich" bewusst werden ist es
    vorbei mit dem kindsein - das ist zumindest im
    moment so meine meinung.

    ... und wohl auch die der Wissenschaft.
    Mit ca. 2 Jahren werden wir demnach
    "erwachsen".

    Aber vielleicht noch früher ... :confused::

    Das Bewußtsein der Geschöpfe beginnt mit dem Atemholen.
    - (nach) Dschuang Dsi, Das wahre Buch vom südlichen Blütenland ​
     
  9. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.268
    Ort:
    Steiermark
    Zwei Beispiele:
    1.) Ein Kind läuft bewusst auf die Straße. Es ist sich aber nicht bewusst, dass jetzt auch ein Auto kommen könnte. Es ist sich dem nach, der Reichweite seiner Handlung nicht im klaren.

    2.) Die Iren waren sich letztes Jahr bewusst, dass sie wählen gingen. Sie waren sich aber scheinbar nicht klar wofür, denn sonst hätten sie ja nicht so schnell ihre Meinung geändert.

    Bei beiden Beispielen nimmt der Handelnde oder die Handelnden nur einen winzigen Ausschnitt der Tragweite seiner Handlung wahr. Ich sehe hier zwar einen unterschieden im Erleben des eigenen Handelns, aber keinen in der Art und Weise des eingeschränkten Bewusstseins.

    Wie Reinhard schon richtig sagte. Das Ich-Bewusstsein beginnt mit ungefähr 2 bis 3 Jahren.
     
  10. Binchen

    Binchen New Member

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    11.552
    Ort:
    in nem haus
    AW: Wo sind die Kinder

    wow ist das so?

    sagt die wissen schaft das ein kind mit ca. 2-3 jahren sich seiner bewusst wird?

    wow kann ich fast nicht glauben.

    als beispiel unbewusste kreaturen erkennen sich nicht im spiegel.
    zb gerade tiere erkennen sich nicht und spielen oft mit dem gegenüber ( katzen, vögel usw.)

    kinder erkennen sich meist auch nicht im spiegel wenn sie klein sind erst durch das dauernde geblubber der mutter von wegen: "das bist du schatzi, schau mal " merkt das kind das da was komisch ist, aber ist es sich wirklich seiner deswegen bewusst?

    kinder ist es normaler weise total egal wie sie aussehen das "ich" bewusstsein liegt noch im dunklen und entwickelt sich erst richtig extrem in der pupertät.

    ausnahmen sind natürlich da wie mütter die ihre kids auf schönheitswettbewerbeb schleifen und ihnen eintrichtern immer super aussehen zu müssen.


    aber ist sich ein kind mit 2 jahren wirklich seiner bewusst?

    kann ich fasst nicht glauben

    lg binchen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden