1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie investieren - welche Erfahrungen habt ihr?

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von marrta, 19. August 2018.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Gold kann in der Tat eine sichere Anleihe sein... Zumal der Zusammenbruch in Europa vorprogammiert ist... Nur dass heute niemand sagen kann, wann es los gehen wird... Draghi ist bestimmt schon ganz ungeduldig...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2018
  2. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.840
    Ort:
    Berge
    Wem bei echten Werten außer Glanz nichts einfällt, der ist möglicherweise geblendet worden.

    Überlege, in welchen Zeiten du von deinen Titeln satt wirst und in welchen von deinen tatsächlich für die Lebensgestaltung brauchbaren Fähigkeiten. In welchen von deinen Gedanken unn in welchen von einem Bütterken, wie man hier im Pott sagt. Ein Tipp: "gegen Nazis zu sein", ist keine Fähigkeit, die die sättigt.
     
  3. marrta

    marrta New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    13
    Ja, mich würde auch interessieren, was du unter Realität verstehst :D
    Bei so einer Entscheidung soll man aber nicht nur die Marktentwicklung beachten, aber auch die Lage und das Geschäftsmodell des Unternehmens. Wie funktioniert das denn genau mit dem Vermieten von LED Leuchten? Warum zahlt sich das beispielsweise für die Industrie? Was ist wenn die welche kaputt gehen und es Ausfälle etc gibt? Durch diese Fragen versuche ich zu verstehen, worauf dieses Modell basiert und welche Sicherheit man erwarten kann.
     
  4. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.840
    Ort:
    Berge
    "Ja, mich würde auch interessieren, was du unter Realität verstehst"

    *seufz*
    ...daraus schließe ich, dass du dich nicht über Investments, sondern über deine Vorstellung von deinem PhilosophenIch unterhalten willst.
     
  5. AlDente

    AlDente Member

    Registriert seit:
    22. Februar 2018
    Beiträge:
    39
    Ach, solche Informationen sind eigentlich in Prospekten immer recht gut ersichtlich, wobei du natürlich Recht hast, dass das Geschäftsmodell das A und O ist. ;) Das wäre wie bei den meisten Direktinvestments, hochqualitative Produkte sind ja auch preislich weiter oben angesiedelt, der Einsatz spart in diesen Fällen aber halt langfristig Stromkosten, weshalb durch die doppelte Vermietung Synergien frei werden. Wenn ein Unternehmen ganze Fabrikshallen hat, ist das ja eine erhebliche Menge an Leuchtmitteln, da würde so eine Umstellung ansonsten noch viel mehr Jahre andauern, ergo nützlich. Bezüglich Ausfällen weiß ich das auch nicht auswendig aber in serisöen Unternehmen wird das ja, wenn es kein Selbstverschulden des Mietenden ist, durch den Anbieter geregelt, alles andere ist ja unverantwortlich. Je mehr du dich einliest, umso besser allerdings. Ist gut, wenn du viele Fragen hast, das meiste sollte halt durch die Seiten selbst und Ratings klarer werden, sofern man ein Grundverständnis aufgebaut hat, um eigene Entscheidungen treffen zu können.

    Naja, Zusammenbruch klingt nun vielleicht etwas hart, das kommt nun natürlich wieder auf die Definition an aber ich denke eher, wir werden weiter langsamen Wohlstandsverlust ohne großen Krach erleiden, weil die anderen sich halt auch immer mehr anstrengen. Diversifikation ist aber natürlich eine mehr als positive Idee, da kann durchaus auch Gold dabei sein, man sollte da auch nur aufpassen, von welcher Quelle, gibt sehr viele unredliche Angebote.
     
  6. marrta

    marrta New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    13
    Werbung:


    Ich habe die Frage gestellt, weil es ja Sinn macht nur wenn die Produkte langlebig sind und die Ausfallquote niedrig ist, bzw. hat es mich interessiert, ob Lichtmiete Invest mit so was gerechnet hat und in welchem Ausmaß. Aber da muss man einfach die Unterlagen sehr genau lesen, die Suchfunktion hilft dabei, die gewünschten Infos zu finden. Ich hab sicher noch 1000 fragen zu verschiedenen Angeboten, aber derzeit bleibe ich mal beim Lesen. Danke!
     
  7. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.041
    Ich habe bisher nur in Aktien investiert, die ich selbst auswählte. Von Fonds halte ich nichts. Ich kaufe immer nur für etwa 500 Euro pro Firma ein. Das hat den kleinen Nachteil, dass die Transaktionsgebühren pro Kauf prozentual ein wenig höher sind, das Risiko aber stark gestreut ist, weil ich viele Werte im Depot habe. Ich verkaufe ab 25% Gewinn, frühestens aber nach zwei Wochen. Ich habe nie mehr als 20% Aktien derselben Sparte im Depot und sichere die Risiken des Depots durch ein paar shortcuts ab.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden