1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was sind eure Gefühl-Grenzen?

Dieses Thema im Forum "Gefühle, Liebe, Sexualität" wurde erstellt von PlacidHysteria, 13. Januar 2018.

  1. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Active Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    408
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Werbung:


    Also. Eher so in Richtung Trauer, Melancholie gehend.
    Wo könnt ihr die Tränen nicht mehr zurückhalten? Oder nur noch bedingt.

    Ich frag mich das, weil ich sonst nie so wirklich Trauer zeige. Beziehungsweise bin ich eigentlich nie traurig aber heute! Heute feuchtete sich mein linkes Auge im Zuge einer Vorbereitung auf eine Buchpräsentation. Das Buch spielt in Japan und darin kommt auch diese ganze Suizid-Sache dabei rum. Nun das war noch nicht das Übel, aber dann dieser Kodokushi!
    Übersetzt heißt das so viel wie stiller Tod oder so. Da sperren sich, meist junge Japaner ein, sitzen nur noch in einem dunklen Raum, abgedunkelt und stopfen Junkfood in sich rein. Irgendwann sterben sie in ihrem Zimmer, und niemand bemerkt das.

    DAS WAR ZU KRASS. Ich hab mich schnell wieder gefangen aber das war schon hart.

    Also. Was waren oder sind eure schlimmsten Trigger?
     
  2. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    3.318
    Trauer kenne ich fast gar nicht. Mehr Wut, Hass und Aggression, wenn wehrlosen Menschen in meiner Umgebung Unrecht geschieht. Das hat mich öfter mal mit der Staatsmacht in Konflikt gebracht. :(
     
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    9.811
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Die Wahrnehmung gefühlter Grenzüberlagerungen bestimmen das Bewusstsein in Stärke und Ausmaß über die Sinnlichkeit in einer *Sinngularität* (in der Singularität) bis zur gerade noch erträglichen Konfliktstärke, dann setzt das Bewusstsein aus......

    Unter Trigger verstehe ich einen Turbo-Gedanken-Ladungsträgermechanismus von erinnerungsfähiger Überreizheit, welcher sich auch Auslöser (=Marker) einer mehr oder weniger erkennbaren Nervenkrankheit eher harmlos (in Ticks) oder eher störend (in Anfällen) zu manifestieren vermag.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2018
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    16.066
    Gott!:)
     
  5. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    16.066
    Vielleicht hast du auch keine Tränen mehr:blume2:
     
  6. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    16.066
    Gott halt!:)
     

Diese Seite empfehlen