1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was denkt ihr über die Frauenquote?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von Katjes, 13. April 2015.

  1. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Werbung:


    Dann haben Sie ein intellektuelles Problem.
     
  2. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.313
    .....Jeder hat halt "seine Probleme" mit dem, mit dem "er Probleme" hat... nicht wahr!!.....

    meint plotin
     
    Jakob62 gefällt das.
  3. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.605
    Da Emanzipation Befreiung von Zwängen ist, ist eine zwanghafte Frauenquote auch nicht unbedingt ein Zeichen von Emanzipation.
    Vor allen nicht, wenn es um die absolute Quote geht, ein Arbeitgeber also eine bstimmte Zahl an Frauen anstellen muss, egal ob sich männliche Kandidaten besser dafür qualifiziert haben.
    Außerdem ist eine einseitige Quote ungerecht.
    Dann müsste man überall Zwangsquoten einführen. Ein Friseur Meister der zwei Azubis sucht darf also nur ein Mädchen einstellen und hat dann einen jungen Mann zu suchen und einzustellen, auch wenn der den ganzen Laden zum Bankrott führen wird, weil er alle Haarschnitte verhunzt...
    Sehe ich ebenso.
    Deswegen wäre auch diese relative Quote( für Männer und Frauen) interessant für mich.
    Wenn also der Friseur zwei Azubis sucht, eigentlich Mädchen bevorzugt, ein junger Mann aber jede Menge Talent mit bringt, sollte so eine Quote dazu beitragen, dass er dadurch eine Chance bekommt, die schlechter geignete Konkurentin im Wettbwerb überhaupt besiegen zu können.
    So der Grundgedanke- ich weiß nur nicht, wie an das wirklich in der Praxis durchsetzen sollte.
    Denn auch der Friseurmeister hat irgedwie ein Recht darauf, sich frei entscheiden zu dürfen.....
    Ja, daher muss man scher an anderer Stelle ansetzen. Also am Hintergrund.
    Man will ja nicht erreichen, dass sich an verschiedenen Positionen genau die breit machen, die durch unfaires Verhalten durchsetzen.

    ( das Friseurbeispiel, weil ich eine Branche gesucht habe, in der Frauen überpräsentiert sind- ich war mit männlichen Friseuren bisher höchst zurieden)
     
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.842
    Für mich war die Quote ein Kampfbegriff, um auf die ungleich Anzahl auf alle möglichen Posten hinzuweisen. Inzwischen ist allen klar, daß es sich um ein Ziel handelt, das bisher nicht gesehen wurde und die Gründe dafür weit tiefer liegen.
     
  5. Ökonomenbub

    Ökonomenbub Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    282
    Ich fordere verpflichtende Quoten für weibliche Lagerarbeiter(ned die Zettelschreiber und PC-Tippsler, Armschmalz meine Damen), Verkaufswägenschieber, Bauhackler(ned Polier, oder Baumeistertätigkeit, wiederum Armschmalz meine lieben Damen), ahja und natürlich die Wehrpflicht für Frauen bzw. Zivildienst für Untaugliche...^^

    Auch die Bereitschaft zur willentlichen Diskriminierung auf Grund des Geschlechts in Bezug auf die Inanspruchnahme einer Dienstleistung ist ein interessantes Phänomen, so ich mich in ihm wiederfinde...
    Würde mir von keinem Mann die Haare schneiden lassen...
     
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.605
    Werbung:


    Hahaha...und ich dann eine verpflichtende Quote für Männer für Friseure, Geburtshelfer, Nagelstudios, Solarien.....
    Wehrpflicht gibt in Deutschland mehr.
    Und zu dem Thema gibt es interessante Überlegungen, gerade von Soldaten, die nicht in Richtung Eignung der Frau gingen, sondern darum inwiefern man die Frau neben sich als Mitsoldaten sehen würde. Ds Frauen also insofern eine Gefahr für die Truppe wären, als dass man sie bevorzugt behandeln würde.( da weiblich und zu beschützen)

    Naja, Du lässt Dich eben lieber von den Mädels da verwöhnen. Ich persönlich habe festgestellt, dass die drei männliche Friseure an die ich mich erinnere( ich glaub mehr warens echt ned) hervorragend mit meinen Haaren zurecht kamen. Da bin ich nicht raus, um mir zu Hause erstmal, die Haare zu waschen.[/QUOTE]
     
  7. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    Eine Quote bringt gar nichts.
    Wers kann, solls machen.
    Quote behindert Qualität & Können.​
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  8. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Ein Herrenhaarschnitt ist in sehr viel kürzer Zeit und mit weniger Aufwand zu machen. Friseure machen mit weiblichen Kunden den meisten Umsatz. Das Einkommen von Friseurinnen hängt davon ab, wie viel die Kunden zu zahlen bereit sind.
     
  9. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.313
    .....Solange "Männer" keine "Kinder" kriegen, wird das wohl nix!.....

    meint plotin
     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. Ökonomenbub

    Ökonomenbub Active Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2018
    Beiträge:
    282
    Friseure und Geburtshelfer lass i ma ja noch einreden, aber eure Nägel machts euch gefälligst selber und in Solarien gibts wohl genug Männer...^^

    Die Aufgabe der Wehrpflicht/Zivildienst Kombi ist lediglich ein weiterer Schritt zur Verweichlichung wie der Egomanie...

    Frauen haben alleine schon auf Grund der körperlichen Defizite nichts bei Polizei, oder Militär verloren, sofern die Arbeit mit selbigen in Verbindung steht. Weder kannst eine Frau zu einer Rauferei schicken, noch ist sie körperlich in der Lage, das zu leisten, was ein Mann zu leisten vermag. Etwas anderes ist es, sollten sie die gleichen Voraussetzungen wie Männer zu erfüllen haben, was so nicht der Fall ist...

    Ich gehe auch vom natürlichen Interesse aus, dass meine Haare was gleich schauen und da vertraue ich Frauen, die mich in Wahrheit auch ein wenig so herrichten, wie es ihnen gefällt, simpel etwas mehr.
    Des weiteren lass ich Männer nicht an meinen Haaren wie dem Rest des Körpers rumfummeln...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden