1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Verantwortung

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von jungerdenkendermensch, 13. Juni 2019.

  1. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    4.995
    Werbung:


    .....Nein, "heißt es nicht"! Es sei denn, man "neigt" zum "entweder oder" und nicht zum "sowohl als auch"!.....

    meint plotin
     
    ichbinderichwar und KANTIG gefällt das.
  2. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.011
    Ich sehe in meiner Wirklichkeit ein "Hintereinander" mit späten Überschneidungen.
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Potzblitz! - Und ich sehe in meiner Wirklichkeit ein "Hintereinander" mit sehr frühen "Überschneidungen" auf Nichtkollisionskurs... :)
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    28.044
    Ich sehe einen anhänglichen Berührungspunkt:tanzen:,bei dem die Füße schneller sind als beim Anfangspunkt:tomate:
     
  5. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    28.044
    Endpunkte sind meistens Kommas:blume2:
     
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.293
    Werbung:


    Ich würde übrigens den Verlust von User Anideos sehr bedauern.
    Was OT ist mir aber wichtig an der Stelle zu erwähnen. :(

    Ansonsten:
    Äh ja. Berührungspunkte finden. Was kein krampfhaftes kompromissbereit sein wollen bedeuten sollte.
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  7. jungerdenkendermensch

    jungerdenkendermensch New Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2019
    Beiträge:
    8
    Hast du das Konzept der Demokratie verstanden? Die Mehrheit trifft Entscheidungen. Also wie bitte soll jemals etwas "geschehen" durch eine Minderheit von sich verantwortlich fühlenden?

    Wenn man sich nur die Fragen herauspickt, auf die man eine Antwort hat, ist die Grundlage sachlicher Diskussion nicht gegeben. Ebenfalls ist eine philosophische Haltung nichtsaussagend und nicht ernstzunehmen, wenn sie nicht hinterfragt wird.

    Ich hoffe bald auch auf das Internet verzichten zu können. Das ist aber gar nicht so einfach, da die Zukunft darauf aufzubauen scheint.

    Genau so sehe ich das auch.

    Ich finde es schön, dass du der Diskussion erneut beigetreten bist. Dein Text bringt mich zum Nachdenken. Ganz verstehe ich jedoch nicht an wen er gerichtet ist. Anideos? Mich? Einen linken Wähler? Wer genau bedient sich deiner Meinung nach dieser "modernen Methodik"?

    Absatz 1:
    Warum entstehen durch Überhöhung eines Themas Zweifler?
    "Richte deine eigenen negativen Gefühle auf diesen Feind." - ich finde jeder sollte versuchen dies zu vermeiden.

    Absatz 2:
    Warum muss jeder Mensch in "Gegner" oder "Gleichgesinnter" eingeordnet werden? Ich kann doch bei Menschen in gewisser Hinsicht gleicher Meinung und in anderer Hinsicht anderer Meinung sein!
    Welcher Konflikt rutscht auf die innere Ebene zurück?

    Absatz 3:
    Hass lässt sich nicht verbieten, da es eine Emotion ist. Das mit der links-rechts/gut-böse Einordnung hat ihren Ursprung denke ich in Emotionen (2.WK) (und ethischen Vorstellungen) und weniger in kindlichen Denkmustern. Ähnlich der Einteilung von In- und Ausländern in gut und böse. Emotionen (Angst, Wut, Hass) werden oft künstlich herbeigeführt und erschweren auf Logik basierende Diskussionen, da Emotionen stärker sind als Fakten. Filmmaterial z.B. kann ebenfalls wieder Fakten vermitteln oder aber zum Ziel haben Emotionen zu wecken.

    Dein Text ist sehr allgemein geschrieben und nicht jeder deiner Gedankengänge ist mir ganz klar ("deshalb ...."). Bis ich deinen Text vollends verstanden habe, kann ich ihn weder befürworten, noch ablehnen.

    Das hat nichts mit einer Denkweise zu tun, sondern mit Fakten. Eine andere Denkweise ändert nicht die Tatsache, dass Egodenker das Überleben der Jugend gefährden, sondern versucht diese Tatsache zu verschleiern.
     
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Die Mehrheit trifft Entscheidungen mit dem Herzen genauso wie die Minderheit. So schnell kann es gehen. ;)

    Allgemein gilt, dass unter gewissen Umständen eine andere Denkweise durchaus die Tatsachen zu verändern erlaubt, ja sie sogar total auf den Kopf zu stellen vermag. :(

    Die Diskussion um den Klimawandel ist nur ein Beispiel dafür.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  9. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.480
    Ort:
    Berge
    jugnerdenkendermensch: "Dein Text bringt mich zum Nachdenken. Ganz verstehe ich jedoch nicht an wen er gerichtet ist. Anideos? Mich? Einen linken Wähler?"

    Mein Text bringt mich zum Nachdenken. Wenn mir das gelungen ist, ist schon mehr geschafft, als ich erwarten kann.

    Verantwortung ist auf gesell. Ebene etwas, was nur dann exhumiert wird, wenn man es braucht. Die heutige kollektivistische Gesellschaft überträgt eigentlich jede Verantwortung auf "Vater Staat" oder "Experten". Für Testzwecke könntest du mit deinem Opa mal eine Bürgerwehr gründen. Deine Verantwortung wird nur dann herangezogen, wenn man dich in die Herde treiben will. Bist du drinnen, trägt der Schäfer sie. Und er ächzt unter ihrer Last.

    Heute ist die grüne Verantwortung das geeignetste Mittel zum Zweck. Du kannst sie ganz leicht enttarnen, wenn du fragst, wann sie zumindest mal die Glyphosatausbringung kurz vor der Getreideernte verbieten wollen. Da wirst du merken, "kann man in dieser globalisierten Welt nichts machen". Die Fegefeuersteuer kann man aber vorerst auch national erheben. Da muss man was machen.
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.011
    Neben der Zeitenfolge sehe ich viele meiner Meinungen schwinden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden