1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unveränderliches

Dieses Thema im Forum "Die Philosophen" wurde erstellt von MichelleZeilinger, 29. November 2017.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.134
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Doch, der Senf hätte es für möglich gehalten haben können, erkannt werden zu dürfen!
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    3.847
    Ort:
    Münster
    Letztendlich gibt es überhaupt nichss Unveränderliches, mit Ausnahme der Naturkinstanten, und selbst da ist man sich nicht immer ganz sicher...
     
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.134
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    :foto:
    STILLER die Glocken der Falschheit nie klingen als zu der Faschings-Zeit? ;)
    Falsch! Schon die Formulierung "letztendlich" ist im vorgegebenen Kontext absolut unzulässig!

    Man kann nicht "am Schluss" etwas verneinen, wozu man in der Bezugnahme überhaupt keinen Anfang kennt und nur deshalb das Letzendliche "einfach" zuerst mal an den Anfang setzt.

    Eine Definition ist definitiv unverändert - für alle Zeiten und gilt theoretisch für alle Anfangsbedingungen.

    Es ändert sich immer nur der Beobachter aus seinem Blickwinkel heraus, die Definition bleibt bestehen.

    Auch ein Ruhesystem ist per definitionem in Ruhe und - ohne Beobachtereinfluss - unveränderlich.

    Was in Ruhe ist, das sollte auch respektvoll in Ruhe gelassen werden, also unveränderlich bleiben (dürfen).

    Die Ruhe scheint eben nichts Weltbewegendes zu sein - und doch ist sie es - im Tod.

    Es ist also nicht auszuschließen, dass es ein natürlich unveränderliches Ruhewissen als T-Ruhewissen gibt,
    welches wie ein scheinbar vor-geistiges Ruhekissen - bewusstseinsunabhängig - zu "Ein-Wirken" vermag.

    :foto:

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    hylozoik und ichbinderichwar gefällt das.
  4. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.584
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    ... De-finition ist EIN Zu-stand ...

    :cool:
     
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.134
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Lebendig triangulierbare Definition
    als < De-fini-t-ion > ist eine den Schluss wegnehmende
    und im Anfangsweg stehende Zustandsbeschreibung mit
    gemeinsamer Abstands- und Anstandserkennung von
    Impulsen bestimmbarer Zeit-Ladungsträgergrößen.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)​
     
  6. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.584
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Werbung:


    ... also mglw. eine Trug-Schluss-Anmutung

    :dreh:
     
    Bernies Sage gefällt das.
  7. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    4.428
    De-finition, - auch genant Unsterblichmachung sowie Zombieisierung.

    Jesus Christus, geb: 0.0.0000 in Palästina, nicht wirklich gest: 24.12.0028 ebenda, war der Erfinder dieser Methode, die er im Selbstversuch zur Serienreife brachte.

    Ein paar Jahrhunderte später entwickelte der Rumäne Vlad Tepes ein verbessertes Verfahren zur Erzeugung Untoter. Im Gegensatz zur Methode des Herrn Christus, wobei die Probanden noch mit menschlichen Gehirnen gefüttert werden mussten, brauchen die mit der Tepes-Methode behandelten Exemplare bloß noch alle paar Tage einen Liter Blut.
     
  8. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.584
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    ... auch tödliche Gedanken können töten - zumindest das Lebendige ...

    ... (mein) Leben beginnt, wo keine Geschichte(n) ist bzw.gemacht wird/werden ...

    :saugen:

    ... (ich) lebe - immer jetzt ...

    :brav: :tanzen:
     
    FreniIshtar und ichbinderichwar gefällt das.
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    16.565
    Ichbinderichwar :winken3:
     
    hylozoik gefällt das.

Diese Seite empfehlen