1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unterscheiden wir Wissen von Weisheit?

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Sollte?, 16. August 2016.

  1. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.005
    Werbung:


    Ich hab Ihnen zugestimmt. Sollte keine Herumreiterei sein oder werden.
     
  2. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.191
    Das habe ich auf Ihre Person bezogen auch nicht befürchtet, aber allgemein wird in diesem Forum der Sprache schon viel, für mein Empfinden zu viel Aufmerksamkeit und zu sehr auf Kosten von Verständigung, gegeben.
     
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Hört sich gut an, - doch bedenke die Modulation folgender Sprichwörtlichkeit:

    » Der Krug gilt als klug,
    wenn er nur solange zum Brunnen geht,
    als er nicht - mit der Weisheit - bricht! «​

    Ist der Brunnen sekundäres Symbol für eine indirekte Erkenntnismittelbarkeit in der Nichtunmittelbarkeit, dann wird er im Mittel als Mittler einer 'fühlbaren und füllbaren' Fehlbarkeit doppelt verstehbar sein dürfen, durch Verinnerlichung (in der Reinheit) und durch Distanzwahrung (in der Verunreinigung).

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.005
    Dann darf ich noch einmal "ausholen"
    Mich fasziniert die Sprache und daher noch einmal zu "schlau".
    Ich habe gegoogelt und da kam zu schlau auf englisch: Wise guy und darunter Schlaumeier (einer der wirklich schlau ist aber auch einer der sich schlau hält es aber gar nicht ist).
    Ist doch "nett".
     
  5. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.005
    Na ja: Brunnen, Quelle, Wasser und Weisheit sind auch solche Zusammenhänge.
     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Ja, denn die Weisheit muss sich auch selbst - mit Bedacht - als Bedenkensträger zu beschränken und quantenlogisch weise - im tertium datur - zu verschränken wissen.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Kaawi gefällt das.
  7. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.191
    Aber klar können Sie ausholen, ich wollte halt nur nicht mit auf den Zug aufspringen, aber jetzt kann ich mich doch nicht zurückhalten :D : was dem einen der Schlaumeier ist dem anderen der Klugscheißer und dem dritten der Weisheitsapostel - alles eher eine Sache der Stimmung und Haltung als die einer festgeschriebenen Bedeutung von Begriffen. ;)
     
    KANTIG gefällt das.
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Aber meines Erachtens ist es schon bedeutsam, ob ein Zusammenhang direkt (auf kürzestem Wege) oder indirekt (auf längstem Wege) nachvollziehbar sein soll.
    Meine Rede ist hier von einer Denkökonomie des kürzesten Weges und einer Denkökonomie des längsten Weges.
    Immerhin ist die Denkökonomie die einzige Wissenschaft, die man auf den Kopf stellen kann und man darauf als "Auffangberechtigter" zu warten vermag, ob und wie dabei "ein Groschen fällt"...:)
    Zugleich vermag an in dieser verrückten Stellung auch noch darüber zu philosophieren, wie es wohl wäre, falls man das Denken uni-vers-um-drehen und invertieren könnte...;)
    Mir geht es (fast) ebenso. In meiner hauseigenen Denkfabrik habe ich mir schon vor über 20 Jahren vorgenommen, dass ich einmal rund 30 Jahre später, falls ich mal "weise" sein sollte :D, mich mit der Gründung einer Lerngenossenschaft als Schlaugenossenschaft befassen sollte, habe aber bislang davon Abstand genommen, weil ich im Grunde genommen Schlaumeier gar "nicht groß leiden" kann...;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2019
  9. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    28.044
    So werden wir dann von unsichtbaren Händen geleitet:geist:,...:blume2:
     
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.854
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    :zauberer2
    Das ist ja allerhand! - Sprichst Du etwa unsichtbar von einer Öffentlichen Hand ? :geist:,...:blume2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden