1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Umdefinitionen

Dieses Thema im Forum "Sprache" wurde erstellt von scriberius, 11. März 2017.

  1. scriberius

    scriberius Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Am Untermain
    Werbung:


    Jungs, ihr habt entweder wirklich keinen blassen Schimmer davon, wie die Machtstrukturen wirklich aussehen, oder ihr wisst ganz genau, dass ich Recht habe und lügt deshalb in deren Auftrag, dass sich die Balken biegen. Auf jeden Fall habt ihr auch keine Ahnung davon, wohin die Reise der Menschheit geht, sollten ich und meine "Gesinnungsgenossen" damit nicht erfolgreich sein, die Machenschaften der sog. Elite einem großen Kreis bewusst zu machen. Dann müssen wir alle für euere Blödheit büßen. Nicht erst irgendwann, in ferner Zukunft, sondern schon bald.

    Na prima. Dann höre halt einfach auf damit. Ich weiß schon, dass du keiner bist. Warum spielst du ihn? Aus Überzeugung? Falls du deine Wortkreationen für genial und verständlich hältst, dann solltest du dein Gedankenbiotop einmal einer grundsätzlichen Revision unterziehen. Sicher, dir gefällt meine Sichtweise rein inhaltlich überhaupt nicht, und das soll sie auch nicht. Sie soll dir und allen anderen, die mich hier so erbittert als wirren Deppen hinzustellen suchen, so richtig weh tun, denn ihr habt es euch in euerer politisch-korrekten Wagenburg so richtig gemütlich gemacht, dass jedes Hinterfragen derer für euch verboten zu sein scheint. Ihr bemerkt nicht, dass ihr ein auf Treibsand gebautes Teufelsmodell verteidigt, das auch euere Interessen missachtet und euere Zukunft existenziell bedroht. Selbst dann, wenn ihr Zionisten, Freimaurer oder Jesuiten sein solltet. Auch die müssen auf und von Mutter Erde leben. Allein Satanisten betreiben dieses Zerstörungswerk mit voller Absicht. Sie wollen zerstören. Offenbar auch sich selbst, was durch Selbsthass erklärbar ist.
     
  2. scriberius

    scriberius Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Am Untermain
    ein weiterer Begriff kam mir unter:

    Krieg = Friedenserzwingungsmaßnahme
     
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.801
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Ich 'spiele den Zyklopen' aus Gründen der Vorführung einer autosystemischen 'Logik der ein-enden Gottesvorstellung', die sich wahrhaft zum eigenen Selbstschutz als eine göttliche Komödie offenbart, die schon immer deshalb als verschollen gilt und von Dante Alighieri immer nur die Höllenversion im Blickfeld der Öffentlichkeit diskutiert wird, welche ich in einer anderen Version wahrhaft und sinngebungshaft durch neue Sprachbegriffe definiere, die eine evolutionäre (Um-)Deutung von Raum (im Reduktionistischen-Anfang-Umkehrfähiger-Materie) und evolutionärer Zeit im Verstehensbegriff einer (re-)evolutionären PRO-ZEIT (bzw. 'Brot-Zeit') als 'fest stehend' (im Zenit-Energetischer-Informations-Tensoren) erlauben.

    Meiner Meinung nach muss ein "himmlischer Gott" ausdruckssprachlich nicht zum Schrecken der Menschheit mit Drohungen "vorgeführt" werden.

    Deshalb vertrete ich auch keinen radikalen Religionismus der Einschüchterung und Ausgrenzung von Andersdenkenden, sondern einen überaus doppelt glaubhaften Proligionismus, welcher den Skeptizismus in kontrollierender Weise zu offenbaren erlaubt, eingebettet in eine überaus praktische und hoch effiziente Universaltheorie, in einer (für mich) doppelt (dia-)korridoral vor-organisiert erkennbaren 'Vernünftigkeit', die man auch 'Logos' nennt.

    Und dazu wären eben auch negative Materieströme in Überlagerungen mit positiven Materieströmen zu beachten. Und solange dies nicht geschieht, könnte ich sogar geneigt von einer Logosthenie zu sprechen, die mich an Legastenie erinnert, was auch durch ein erschreckend sprachfehlerhaft induziertes Geldwesen im Zusammenhang mit einer naturwissenschaftlich kaum bekannten Geldphilosophie immer auffälliger wird, je mehr die Menschen einer neuen Aufklärung entgegenfiebern, die aber durch das alte System noch sehr stark überlagert wird, im Guten wie im Schlechten, was nicht einfach auseinanderzuhalten ist.

    Seit meiner Studienzeit habe ich diese gedanklich getrennten Materieströme immer als Lernsystem mitgeführt und bis zu (m)einer Doppelfehlertheorie in einer Sprachbezugssystematik und sprachparallelen Kontrollbezugsystemantik originär und originell weiterentwickelt. Deshalb kommt es manchen Menschen verständlicherweise und sogar richtigerweise beim Lesen so vor, als würde ich 'Log-Löcher als Wortschlaglöcher' aufreißen!

    Und dabei muss ich Dich schon irgendwie beeinflusst haben, weil Du Folgendes soeben erkannt zu haben scheinst:

    Wenn es uns jetzt noch gelingt, die Sprache in ihrer Urfunktion als SP-RACHE = 'SystemPotente-Rache' zu verstehen, dann wird sogar überdeutlich, warum (von mir jedenfalls) behauptet wird, dass im Anfang das Wort 'war, wahr und Wahl' zugleich, nämlich in einer Trinität, die es erst noch "als Dreh" (siehe Dreifingerregel ) informativ und energetisch richtungsweisend auch für die korridorale Sprache im tertium datur (zelluärlogisch) zu verstehen gilt, aber ohne dass man einen sprachnaturalistischen Fehlschluss dazu in einer Hamsterradphilosophie begehen muss!

    Zur Rechtfertigung des Gesagten würde ich natürlich auch die Toleranz aufbringen, nicht nur als Satiriker behaupten zu dürfen, dass die wirklich kultivierte Hamsterradphilosophie (als Kreisschlusslogik) die einzige Philosophie ist, die ein "Rad ab" haben darf.

    Bernies Sage
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2017
  4. scriberius

    scriberius Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Am Untermain
    Zwangsneurotiker? ^^ Kannst es einfach nicht lassen?
     
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.801
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Folgende moderne Umdeutuung habe ich hierzu im Internet gefunden:

    " Die Psychoanalyse lokalisiert die Zwangsneurose in der Lebensgeschichte der Patienten in der analsadistischen Phase der Reinlichkeitserziehung."
    Quellenangabe hierzu: http://www.psychologie-guide.de/zwangsneurose.html

    Glaube mir, ich habe ganz selten so heimlich - natürlich nur aus Versehen - über Dich dabei gelacht!
    Ja, ja, mein Kompliment für Dich! - Du hast es scheinbar vorher schon gewusst und ich freue mich auch immer, wo ich Dir in bestimmten Positionen, die aber keine 'Popositionen zum Aussitzen' sein dürfen - uneingeschränkt zustimmen kann! :)

    Meine geradezu minimalistisch aufklärerische Art und Weise, wie ich den meso-sokratischen Zwischenraum mit "kriminalistischem Sprachverfolgungswahn" aufzuspüren angehe, das hat schon echt etwas für sich.

    Und dieses scheinbare Eigenlob liegt zwanghaft in meiner "banalsadistischen Phase funktionssprachlicher Reinlichkeitserziehung" begründet, die mir schon in der Schule mit dem "Ist-gleich" Zeichen so mathematisch komisch vorgekommen ist, dass ich in der Umdeutung von "gleich gültig" diesen Sachverhalt im Lachverhalt zwanghaft mit einer "Gleichgültigkeit" gleichgesetzt habe und ich mich heute schon längst nicht mehr frage, warum den meisten Menschen die unterbewusste und überbewusste Mathematik "doppelt gleichgültig" scheint!

    :lachen:

    Bernies Sage
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2017
  6. scriberius

    scriberius Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2011
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Am Untermain
    Werbung:


    na ja, wenn du meinst. :)
     
  7. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    13.792
    In der Tat. So hörte ich von einer 'demokratischen Diktatur' und der 'Umvolkung'. Gibt es auch eine neue Bezeichnung für 'Volksverblödung'? Welchen Völkchen gehören Sie denn an?

    Salam!
     
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Münster
    Ich bin dafür, das Wort "Hybris" aus pädagogischen Gründen zu verbieten... :)

    Ergänzen könnte man das Wörterverbot zum Beispiel durch den Begriff "Stigmatisation", gefolgt von "Gutmensch"... Weiter in Frage kommt noch der "Bauchredner"... :D
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    7.801
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Es entspräche in der Tat eines sinnlos vorprogrammierten Menschen, würde man ernsthaft den "Hochmut und die Überheblichkeit" aus pädagogischen Gründen zu verbieten anregen wollen, wie es Joachim Stiller hier - verstärkt durch seinen überheblich lächenden Smiley - vorschlägt.

    Hochmut kommt vor dem Fall (oder steht über dem Fall) - und wer möchte schon darauf verzichten diesbezüglich vorgewarnt zu werden oder die Vorwarnung gar unter ein Verbot fallen zu lassen?

    Ich würde dem Herrn Stiller hier gerne empfehlen wollen, mit seinen Anregungen etwas stiller zu sein!

    Bernies Sage
     
  10. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    13.792
    Aber das ist doch phantastisch, werter scriberius, dann gab es auch keine Opfer prügelnder SA-Trupps, sondern Erlebende von nationalsozialistischer Begleitmusikerlebnisbeschaffung durch Erlebnisbeschaffer (Marschbläser). Was stört Sie denn so sehr daran?

    Genau! Die sprachlich sinnvolle Bezeichnung ist natürlich und selbstverständlich 'Erlebnisbeschaffer'. Findet das nicht Ihr Wohlgefallen?

    Salam!
     

Diese Seite empfehlen