1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Trump mal wieder ...

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Nyan Cat, 2. April 2018.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.295
    Werbung:


    Merkel und Co werden aber alles tun, wurde heute in den Nachrichten gesagt.
    Bin gespannt...;)
     
  2. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    PS: Mich würde nur interessieren in welches Loch sich die vier oben genannten zu verkriechen gedenken, wenn der Segen über Europa nieder zu gehen anfängt!
     
    Ellemaus gefällt das.
  3. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Nach Ansicht welcher Militärs, na drei mal darf man raten:

    Für Europa wäre das Aus für den INF-Vertrag hochbrisant, weil es in Folge aller Voraussicht nach eine Diskussion über eine mögliche atomare Aufrüstung in Europa geben dürfte. Nach Auffassung von Militärs ließen sich nämlich nur so langfristig ein strategisches Gleichgewicht und Abschreckung sichern.
     
  4. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Hier einmal eine kluge Stimme zu dem Thema Univ. Prof. Dr. Heinz Gärtner:

    Notwendig für diese Strategie wäre die Stationierung und der mögliche Einsatz der Waffen in Gebieten, die fernab von den Zentren der USA liegen. Das könnte daher erneut eine Stationierung in Europa bzw. in Ostasien bedeuten, wie zur Zeit des Kalten Krieges. „Die Konsequenzen können für Europa dramatisch sein. Da gibt es ein Deja-vu“, warnte Gärtner. „Wenn sich die Spannungen zwischen Russland und den USA bzw. Russland und der NATO verschärfen, gäbe es kein Problem mehr, diese Waffen wieder in Europa zu stationieren.“ Die Europäer könnten damit „zum ersten Zielgebiet“ eines möglichen Nuklearkonflikts werden.

    „Die nukleare Abschreckung funktioniert ja so, dass man mit einem Zweitschlag droht. Das wäre damals (im Kalten Krieg, Anm.) gewesen: Sowjetunion – USA. Aber wenn man eine Zwischenebene einschaltet, sind die Großmächte fein raus. Sie sind nicht mehr erstes Zielgebiet, sondern das spielt sich auf dem Boden der Europäer ab. (…) Ich befürchte, dass (die Europäer) jetzt erneut spät draufkommen, dass sie wieder erstes Zielgebiet werden können.“

    Ich fürchte die US Nutten in der europäischen Politik werden das erst begreifen, wenn Europa in Trümmern liegt, und die US Mafia "Wiederaufbau Hilfe" leistet, und sich daran gesund stößt.
     
  5. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.295
    Klug oder nicht, vielleicht könnte dadurch ein neuer Vertrag entstehen, der China mit einbezieht.

    Zuvor aber dreht sich alles im Semper Operball Dresden wie eh und je.
    Wir können ja draußen tanzen, wird gesagt.
    Das macht Lust, oder? :tanzen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden