1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Rassismus hinter jeder Laterne? Gutmenschen davor?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von ^gaia^, 30. März 2019.

  1. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.092
    Werbung:


    ;);) Das ist das Dilemma: So idiotisch sind die Idioten nicht. Nur die "Weisen" sind so idiotisch zuzugeben, daß sie nichts "wissen".
     
  2. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    35.619
    Du rechnest:verwirrt1
    Rechnen hängt von Bedingungen ab,...:doof:,..soll ich mir alle geben,...:nein:,...
    Melde ich Genie und Wahnsinn:blume2:
    Kennst du die Menschen noch nicht,schreibst du auch kein Gedicht:lachen:
     
  3. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.292
    Geschichte die das Leben schrieb:
    In einer Klasse für Erwachsene im Alter von Mitte Zwanzig bis kurz nach 40 befinden sich einige Zuwanderer aus EU Ländern. (Das war vor 2014/2015)
    Sie sprechen deutsch und verständigen sich auf deutsch.
    Sie fehlen oft- die Püfungen werden komplett versemmelt. Auf Anfrage der Schule, was man dagegen tun könnte, wird ihnen erlaubt ein Wörterbuch bei Prüfungen zu verwenden. Natürlich mit der Auflage, selbiges nicht für Spickzettel zu benutzen. Sie sind weiter auffallend oft abwesend.
    Bei einer Prüpfung wird dann das Wörterbuch mitgebracht und, man ahnt es schon, wieder entzogen, da voller Lösungen.
    Darauf entstand ein heftiger Rassismusvorwurf gegen die Schule.
    Verschärft als die Durchfallenden der Abschlussprüfung allesamt Zuwanderer waren.
    Das kommt mir jedesmal in den Sinn, wenn ich daran denke, dass man einen Rassimusvorwurf zu seinem Vorteil nutzen kann( oder es versucht).
     
  4. EmmyBy

    EmmyBy Active Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Rassismus sieht man aber auch heute so oft weil alleine schon der Begriff inflationär verwendet wird und oft auch komplett fehl am Platz ist.
    Nehmen wir die Geschichte von ^gaia^, im Grunde liegt hier kein Rassismus vor. Zuwanderung ist kein biologisches Merkmal daher kann hier nicht im Sinne von einer Rasse argumentiert werden. Zusätzlich wird der gruppe ja nicht pauschal eine negative Eigenschaft zugefügt. Beides braucht es um überhaupt als Rassismus zu gelten.
    Rassistisch wäre es wenn man allen Schülern mit schwarzen Haaren ein Wörterbuch verbieten würde weil alle mit schwarzen Haaren betrügen.
    Hier nimmt man das biologische Merkmal der schwarzen Haare, fügt alle zu einer Gruppe zusammen und belädt diese Gruppe mit einer negativen Eigenschaft - betrügen.
     
    interlocutore und ^gaia^ gefällt das.
  5. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Mitteleuropa
    Also, "dass der Mossad Raketenangriffe auf eigene Städte inszenieren würde", diesen Satz verstehe ich nicht - genau so wie dass die meistens semitischen Moslems "Antisemiten" sein sollen. Ich verstehe aber "Bibi" Netanjahu sehr gut, wenn er die "Siedlungsfrage" hochspielt, damit vor den Wahlen seine Vergehen gegen Demokratie überspielt werden können.
     
    Anideos und FreniIshtar gefällt das.
  6. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Werbung:


    False Flag Inszenierungen sind schon ein alter Hut, sie wurden von der Antike an, in hunderten wenn nicht tausenden Varianten immer wieder eingesetzt, um Kriege vom Zaum brechen zu können, und auf viele andere Arten dem politischen oder sonstwie Gegner den schwarzen Peter zu schieben zu können, eigenes Unrecht zu bemänteln oder zu übertünchen. Siehe der Reichtagsbrand, der Gleiwitz Zwischenfall, der von den USA als Vorwand für den Vietnam Krieg erfundene Tonkin Zwischenfall, die Chemiewaffen des Saadam, die Chemiewaffen Al Assads usw.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.822
    Ort:
    Mitteleuropa
    Du scheinst zu glauben, dass der Mossad in Ghaza eine Raketen Abschuss Basis unterhält, von wo die Raketen abgeschossen werden?
    :jump6:
    Zu "alternativen Fakten" gehört auch alternative Gläubigkeit. Zu leugnen ist aber nicht, dass die Raketen "King Bibi" bei der Wahl heute helfen werden - auch dabei, seine Anklageverfahren wegen Korruption zu entschärfen. Hamas und Netanjahu leben ja von einander.
    :krokodil:
     
  8. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.419
    Nachdem wir uns nun mal in der zivilisierten Welt – basierend auf wissenschaftliche Erkenntnisse – darauf geeinigt haben, dass der biologische Begriff Rasse auf den Menschen nicht anwendbar ist, musste der Begriff Rassismus auch umdefiniert werden und er bezieht sich heute auf die Ausgrenzung von Menschen, die abweichende Merkmale aufweisen als die der eigenen Volksgruppe oder sonstiger Gruppe, der man sich zugehörig fühlt. Deshalb kann Rassismus sehr vielfältig auftreten und es entsteht der Eindruck, dass er inflationär verwendet wird. Man wird sich aber auch daran gewöhnen mit der Zeit. ;)
     
  9. Ferenc

    Ferenc Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    7.041
    Du scheinst mir unterstellen zu wollen;)

    Fakt ist, das inszenieren von false Flag Aktionen ist ein altes Gewerbe, und es gibt da hunderte Möglichkeiten, von behaupteten und gar nicht statt gefundenen, bis hin zu Attentaten wo auch noch ein Täter präsentiert wird welcher, welch ein Zufall auch noch seinen Reisepass am Tatort hinterlegt, bis hin zu Sprengstoff und "Raketen" Attentaten verschiedenster Machart und Inszenierung. Du willst mir doch nicht weismachen wollen, das du Mossad, CIA, russischer Geheimdienst, oder auch alle anderen halbwegs ausgerüsteten Geheimdienste nicht für fähig und willens hältst, dient es ihrer propagandistischen Zielsetzung, solche Spektakel auf vielerlei Art zu inszenieren.
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.092
    OK. ich weiß allerdings nicht, wer wen und wann das unterstellt wird. Jetzt Israel herauszuklauben, ist das fair??
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden