1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Quantencomputer

Dieses Thema im Forum "Computer und Internet" wurde erstellt von Joachim Stiller, 14. Januar 2019.

  1. Giacomo_S

    Giacomo_S Active Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    134
    Ort:
    München
    Werbung:


    Von elektrischen "semiprofessionellen" Maschinen bin ich völlig abgekommen. Zu oft habe ich erleben dürfen, dass sie trotz ordnungsgemäßen Betriebs plötzlich versagen. Da steigt dann auf einmal eine "elektrisch" riechende Rauchwolke auf - und das war's dann gewesen, Maschine im Eimer. Oft sind eigentlich nur Kleinigkeiten kaputt, Magneten o.ä. die man austauschen könnte, nur repariert einem das heute leider keiner. Wenn das Ding nicht gleich mit Spezialschrauben verschraubt ist ...

    Mit manuellen Maschinen habe ich bessere Erfahrungen gemacht. Das ist anstrengender, aber auch zuverlässiger. Und ohne Auto kann ich eine manuelle Maschine auch mal zu einem Einsatzort transportieren, eine elektrische i.d.R. nicht.
    Zwar hat mein Handkurbel-Fleischwolf jetzt auch den Geist aufgegeben, aber nach über 20 Jahren, in denen wir zusammen einiges durchstanden haben. Nun gut, da habe ich das brave Gerät, ein Tränchen im Auge, in die ewigen Kreisläufe aus Tod & Wiedergeburt gegeben (Altmetallcontainer).
     
  2. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.930
    Ich htte viel Jahre nur einen klapprige Mixer, weil ich keineswegs in der Lage bin, Eischnee per Hand zu schlagen, oder Sahne...
    ( den habe ich sogar immer noch, rattert aber funktioniert noch, trotz Sprung im Gehäuse)
    Mein Vater hatte noch so einen mit einer Kurbel an der Seite, aber seit ich sowas mache wie Sahne schlagen, ( also als Kind/Teenager) bevorzuge ich die Methode für Faule und bin dementsprechend verweichlicht.
    Aber es gibt ja Leue die elektrische Pfeffermühlen benutzen.Am Besten mit Licht.

    Jedenfalls, meine Küchenmaschine....
    Irgendwie habe ich sie sehr gern, ich mache da inzwischen alle Teige und habe sogar Phasen indem ich sogar Papika mit ihr kleinschnetzel. Wenn sie schon mal dasteht....
    Einen Fleischwofaufsatz hat sie auch, aber ich glaube der lohnt sich bei mir nicht.
    Dafür habe ich manchmal Angst sie könnte den Geist aufgeben und ich muss Teig wieder per Hand kneten....
    Möge er in Frieden Ruhen.:(
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    17.430
    Ort:
    Münster
  4. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    18.535
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    FreniIshtar gefällt das.
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.031
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Ja, die Entwicklung eines 'Quentchenglückscomputers' für die erste und letzte Generation könnte im Orwelljahr 1984 von einem deutschen Wissenschaftler längst in die Wege, in die Wiege und in die Wäge - geleitet worden sein........:p
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden