1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Produktionsfaktoren

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von Joachim Stiller, 20. Mai 2018.

  1. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Werbung:


    Dann sag mir, warum der komparative Kostenvorteil nach Ricardo nicht als Produktionfaktor gilt. Oder warum man nicht hedonistisch über die Arbeiter kalkulieren soll...
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Denk Du doch mal darüber nach... Ich hab das Problem nicht... Ich bin kein Satanist...
     
  3. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Über was redest du? Was hat Satanismus mit Produktion zu tun???
     
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Es hat mit Egoismus zu tun... Und nur darum geht es...
     
  5. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    WAAAAAAAAAAAAAAAAAAS
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Nein Ego... :)
     
  7. marrta

    marrta New Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    13
    Ich würde sagen auch Arbeitsbedingungen: nicht nur physische, sondern auch aus Managementperspektive rein psychologische: also zwischenmenschliche Beziehungen und Einstellungen der Mitarbeiter.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.911
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Soll man auch die Wahrnehmung mit hineinnehmen?

    Ja die Arbeiter abwechslungsreich arbeiten lassen, dass sie eine bessere Einstellung zur Arbeit haben und weniger Fehler machen?
     
  9. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    Der Geist des Kapitals würde nachhaltig gedeihen, wenn die volkswirtschaftlichen Produktionsfaktoren (Geldkapital, Sachkapital, Arbeit) über das Hochziel der Materie festgelegt würden, wie das der Kapitalbegriff der Entwicklungshilfe schon lange tut (Sachkapital – Humankapital – Sozialkapital – Kunstkapital). Die Faktoren, nunmehr 'Wirtschaftssektoren', erleben dann folgende Phasen:
    • primär = präindustriell Überliefertes
    • sekundär = Umsetzung der Bevölkerungsexplosion (Massenproduktion)
    • tertiär = Entstehung eines weltweiten Marktes (Optimierung der Produktion)
    • quartär = Minimierung der Umweltschädigungen (Umweltschutz)
    • quintär = Umsetzung menschlicher Erfordernisse (Arbeit & Soziales)
    • sextär = Optimierung demokratischer Strukturen (Politik & Recht)
    • septimär = Optimierung der Forschung (Wissenschaft)
    • oktaviär = Förderung gesellschaftlicher Intelligenz (Kultur)
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Du spinnst, Scilla... Wie immer....
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden