1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Problemlösen und Philosophieren

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Ellemaus, 10. Januar 2018.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    14.948
    Werbung:


    Problemlösen und Philosophieren von Michael G. von Dufving

    (Durch Zufall mir in die Hände gefallen, als ich mich in Dresden aufhielt.)

    Mir gefällt die Aufteilung Theorie und Praxis.

    Weg von traditioneller Kulturkritik, also Erkenntnis prinzipiell nicht die von Sachen, sondern von Zeichen.
     
  2. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    3.318
    Ist damit eine Kulturkritik auf Basis von Semiotik gemeint?
    Der Autor ist wohl ein Verfechter der Gegenmoderne.

    Btw, warum "weg von"? Das wirkt auf den ersten Blick unseriös.
     
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    14.948
    Die Gedanken sind frei und mit Kulturkritik alleine wurde kein wahrer Frieden erreicht, meiner Meinung nach.
    Ich denke, der Autor lässt hier Autoren sprechen. (Kontroversen)

    Und das Thema Semiotik ist komplex und interessant.
    Das Buch regt zum Denken halt an.
    (Symbol und Zeichen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2018

Diese Seite empfehlen