1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Politische Bildung in der Schule

Dieses Thema im Forum "Bildung" wurde erstellt von These, 1. Juli 2009.

  1. These

    These New Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    89
    Werbung:


    Hallo Zusammen!

    Ich habe mir mal überlegt, dass es in der Schule ein Fach für Politische Bildung geben sollte.

    Nach meiner Vorstellung sollte das dann so aussehen:
    Der Lehrer sucht ein Thema aus der aktuellen Politik aus und sammelt Hintergrundwissen. Im Unterricht erarbeiten die Schüler sich dann die Thematik und diskutieren in der Gruppe darüber.
    So wird Demokratie erlernt und ausserdem sind die Schüler immer aktuell informiert.

    Momenthan endet die Politische Bildung der meisten Schüler (und auch vieler Erwachsener) schon bei der Frage wie unsere verschiedenen Minister heissen und welcher Partei sie angehören.

    Was denkt ihr dazu?

    LG

    --- These ---
     
  2. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Politische Bildung in der Schule


    die Lehrer nehmen sich zu wichtig. Die Schüler kapieren ohnehin mehr, als manchen Lehrern lieb ist...

    Der Rote Baron
     
  3. Reinhard70

    Reinhard70 Active Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    11.808
    Ort:
    im Bereich der schönsten Seen Bayerns
    AW: Politische Bildung in der Schule

    1) Kennst Du sie alle? :confused:
    2) Denke ich auch. :blume1:
     
  4. These

    These New Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    89
    AW: Politische Bildung in der Schule

    Es geht auch nicht darum, das der Lehrer die Diskussion führt und die Schüler am ende mit dessen Meinung übereinzustimmen haben. So wäre das ganze sinnlos bzw. sogar gefärlich...
     
  5. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Politische Bildung in der Schule


    sondern?

    Der Rote Baron
     
  6. FritzR

    FritzR Active Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    Im Nordwesten Baden-Württembergs
    Werbung:


    AW: Politische Bildung in der Schule


    Du willst das Rad neu erfinden!

    So ein Fach gibt es! Früher hieß es Gemeinschaftskunde.

    Gib mal "Unterricht Politische Bildung" in einer Suchmaschine ein.

    Und da werden nicht nur die Namen der Minister abgefragt.

    Ich habe in meinem jetztigen Kurs, die Menschen- und Bürgerrechte anhand des Grundgesetzes, die Verfassungsorgane, das Parteien- und Wahlsystem, die Sozialeinrichtungen, Familienrecht, Gewerkschaften und Tarifsystem und und und besprochen.

    Und es gibt stets Leute, die maulen, weil "das doch eh alles Scheiße ist" und es gibt welche, die sich interessieren.

    Gruß Fritz
     
  7. FritzR

    FritzR Active Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.809
    Ort:
    Im Nordwesten Baden-Württembergs
    AW: Politische Bildung in der Schule

    Du musst ein Idealschüler gewesen sein. Und doch tief verletzt!

    Es gibt solche! Aber eher selten!
     
  8. redbaron

    redbaron New Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    5.643
    Ort:
    Bananenrepublik Täutschland/Bayern
    AW: Politische Bildung in der Schule

    nein, war noch nie ehrgeizig, und werde nie ehrgeizig sein. Hab' nie mit diesem Ehrgeiz-Schwachsinn angefangen...

    So? Wo denn?
     
  9. Ikarus

    Ikarus New Member

    Registriert seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    7
    AW: Politische Bildung in der Schule

    Das stimmt, das gibt es in vielen Bundesländern schon. Aber bei uns in Baden-Würrtemberg heißt es immer noch Gemeinschaftskunde. :)

    Ich bin zur Zeit noch Schüler und werde gerne versuchen diese Perspektive hier mit einzubringen.

    In der Tat wird man im Gemeinschaftskundeunterricht bis zu einem gewissen Maß politisch gebildet. Das beginnt damit, dass man den Aufbau Deutschlands und die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Staatsorganen kennen lernt und endet meistens leider in einem Monolog des Lehrers. Das Problem das ich sehe, ist das sich in allen Klassen zu denen ich Kontakt habe sich lediglich 3 bis maximal 4 Schüler wirklich politisch interessieren. Das sieht man besonders deutlich bei der Einführungsdiskussion am Anfang jeder Stunde über ein aktuelles Thema... Da beteiligen sich eine Hand voll Schüler und der Rest legt den Kopf auf den Tisch. Aber man kann ja auch keinen zwingen...

    Aus diesem Grund sehe ich das Problem nicht beim Unterricht, sondern bei den Schülern. Für die, die sich mehr interessieren gibt es dann ja aber immer noch eine Politik AG oder etwas in der Art. Das ist auf jeden Fall eine gute Sache. Und dort werden die Diskussionen auch interessant und Facettenreich.

    gruß Ikarus
     
  10. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Politische Bildung in der Schule

    Warum liefen/laufen Schüler Amok ...???
    Fragt ganz ernsthaft der blaue moebius
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden