1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Persönliche Gedanken zu den Tageslosungen

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von LichtderWelt, 26. Januar 2009.

  1. Zeilinger

    Zeilinger Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    16.501
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Eine Erlösung von Leid, Schuld und Not wünschen sich wohl - soweit ein derartiges Übel vorhanden ist - die große Mehrheit aller Menschen.

    Liebe Grüße

    Zeili
     
  2. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    der Spruch aus dem Neuen Testament schwächt den Spruch aus dem Alten Testament soweit ab,
    daß er vertretbar ist

    errare humanum est
    bzw.
    wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein
     
  3. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    beide Sprüche sind schlecht

    das macht fast keinen Sinn!
    wovon erlösen?
    bisher kein Segen für jemanden?

    eine üble Ästhetisierung des Willens
     
  4. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    5.056
    Ort:
    Schweiz
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Sonntag, den 15. Februar 2009

    Sprich nicht: »Ich will Böses vergelten!« Harre des HERRN, der wird dir helfen.
    Sprüche 20,22

    Liebt eure Feinde; tut wohl denen, die euch hassen.
    Lukas 6,27

    Ich hätte nie geglaubt, dass ich meine Feinde einmal lieben könnte, bis ich es erlebte, als ich Jesus Christus als meinen Erlöser und Herr annahm, und ihm die Führung meines Lebens anvertraute.
     
  5. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    der dualistische Gegensatz von gut und böse ist aufgehoben
    es wird sich eine Lösung finden
     
  6. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    7.476
    Werbung:


    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Dieser Kommentar ist völlig ohne Aussage. Hier im Forum wird sich der Kopf zerbrochen über Gewalt und Friedfertigkeit, und dann haucht da jemand eine leere Behauptung ohne irgendeinen Einblick in konkrete Erfahrungen zu geben hin. Wem soll das bitteschön helfen, mit dieser in meinen Augen größten Herausforderungen des neuen Testamentes einen Schritt weiter zu kommen?
    Was haben wir davon, daß Licht der Welt sich selber feiert?
     
  7. Zeilinger

    Zeilinger Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    16.501
    Ort:
    Wien
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Wohl das Vorhaben, das die meiste moralische Kraft und gänzliches Einfühlungsvermögen in die Situation des Bösewichts erfordert. Für die meisten Menschen wohl zeitlebens ein Traum; mir fällt im Augenblick nur ein praktisches Beispiel ein, nämlich als der Vorgänger des heutigen Papstes "seinen" Attentäter ins Gefängnis besuchen ging, um ihm zu verzeihen. Diese Großtat sollte aber auf keinen Fall weitere Mordbuben zu einem Attentat motivieren.

    Könnte wirklich, z.B. im Nahostkonflikt, Böses mit Gutem vergelten, wäre das wohl die vertrauensbildende Maßnahme schlechthin.

    Liebe Grüße

    Zeili
     
  8. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    5.056
    Ort:
    Schweiz
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Montag, den 16. Februar 2009

    Betrachte das Buch des Gesetzes Tag und Nacht, dass du es hältst und tust in allen Dingen.
    Josua 1,8

    Was immer ihr tut, daran arbeitet von Herzen als für den Herrn und nicht für Menschen.
    Kolosser 3,23

    Wenn ich alles zur Ehre Gottes mache, so danke ich dadurch meinen Schöpfer, von dem ich bin und alles habe.
     
  9. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    5.056
    Ort:
    Schweiz
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Dienstag, den 17. Februar 2009

    Du sollst der Menge nicht auf dem Weg zum Bösen folgen.
    2.Mose 23,2

    Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.
    Römer 12,2

    Gott gibt mir einen neuen Sinn, mich für das Gute einzusetzen. Der Massstab für mein Leben ist Gott und sein Wort und nicht was die Mehrheit der Menschen sagen.
     
  10. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    5.056
    Ort:
    Schweiz
    AW: Persönliche Gedanken zu den Tageslsungen

    Mittwoch, den 18. Februar 2009

    Der HERR wird seinen Engel vor dir her senden.
    1.Mose 24,7

    Der Engel sprach zu Petrus: Gürte dich und zieh deine Schuhe an! Und er tat es. Und er sprach zu ihm: Wirf deinen Mantel um und folge mir!
    Apostelgeschichte 12,8

    Wenn Gott uns Rettung schenken will, so sendet er Engel zu uns damit sie uns helfen. Engel sind aber nur Wesen, die Gott dienen und daher nicht verehrt oder angebetet werden dürfen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden