1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Persönliche Gedanken zu den Tageslosungen

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von LichtderWelt, 26. Januar 2009.

  1. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:


    Wenn Menschen der Wahrheit des Evangeliums keinen Glauben schenken, so hat der Gott dieser Welt, Satan, sie mit Blindheit geschlagen, sodass ihr Verständnis verfinstert ist und sie nicht das rettende Evangeliums sehen können.
    Darum beten wir für diese Menschen, dass Jesus Christus sie befreit von der Verblendung Satans, und auch von den Bindungen die sie mit bösen Mächten eingegangen sind, damit sie erkennen, dass allen Jesus Christus sie retten kann.
     

    Anhänge:

  2. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Wenn Menschen der Wahrheit des Evangeliums keinen Glauben schenken, so hat der Gott dieser Welt, Satan, sie mit Blindheit geschlagen, sodass ihr Verständnis verfinstert ist und sie nicht das rettende Evangeliums sehen können.
    Darum beten wir für diese Menschen, dass Jesus Christus sie befreit von der Verblendung Satans, und auch von den Bindungen die sie mit bösen Mächten eingegangen sind, damit sie erkennen, dass allen Jesus Christus sie retten kann.
     

    Anhänge:

  3. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Schafft Recht und Gerechtigkeit und errettet den Beraubten von des Frevlers Hand und bedrängt nicht die Fremdlinge, Waisen und Witwen und tut niemand Gewalt an. Jeremia 22,3

    Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit. Epheser 5,8-9

    Durch das neue Leben, das ich durch den Glauben an Jesus Christus als meinen Erlöser und Herrn bekommen habe, wurde ich gütig zu meinen Mitmenschen.
     
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    23.297
    Wahrheit:(,...wohl eher Lüge:)
     
    Frischling gefällt das.
  5. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    www.gute-saat.de Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich eingeht, so wird er errettet werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden.
    Johannes 10,9
    „Ich bin die Tür“
    Jeder weiß, wie nützlich eine Tür ist: Durch die offene Balkontür spüren wir, dass es Herbst wird. Hinter der Schranktür steht unser Geschirr sicher. Und unsere Haustür schützt uns vor unliebsamen Besuchern.
    Der Herr Jesus gebraucht hier das Bild einer Schafhürde im Orient. Dieses Gehege war oft mit einer Steinmauer und viel Gestrüpp umgeben. So konnten die Schafe nicht ausbrechen, und wilde Tiere kamen nur schwer hinein. Und an der Tür lag nachts der Hirte und wachte.
    Wer durch eine Tür eintritt, trifft eine Entscheidung. Er verlässt das Draußen und ist drinnen. Wer Jesus Christus annimmt, wer durch Ihn „eingeht“, ist errettet und ist in Sicherheit. Er ist für ewig gerettet durch das Erlösungswerk auf Golgatha – und er wird auch auf seinem Lebensweg Rettung und Bewahrung erfahren.
    Der, der eintritt, ist nun frei und kann „ein- und ausgehen“. Er wird nicht gesetzlich eingeengt, sondern ist frei, den Willen Gottes zu tun und Ihm in Hingabe nachzufolgen. Er geht hinein, um Gott anzubeten, und er geht hinaus, um die Botschaft anderen Menschen weiterzusagen. Und er wird „Weide finden“, wird „auf grüne Auen“ und „zu stillen Wassern“ geführt werden (Psalm 23,2).
    Jesus sagt: „Ich bin die Tür.“ Niemand kann durch Ihn eingehen, ohne errettet zu werden – aber niemand kann auch errettet werden, ohne durch Ihn einzugehen. Er ist der Name, „in dem wir errettet werden müssen“ (Apostelgeschichte 4,12). Doch die Bibel spricht auch von einer Zeit, wenn die Tür verschlossen sein wird. Dann kann keiner mehr errettet werden! Doch heute ist die Tür noch offen! Fassen Sie Mut und kommen Sie herein!
     
  6. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:


    Der HERR ist gerecht und hat Gerechtigkeit lieb. Psalm 11,7

    Ihr sollt vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist. Matthäus 5,48

    Vollkommen bin ich nur in Jesus Christus, weil er als mein Erlöser und Herr mir immer alle Schuld vergibt und ich dadurch rein, heilig und vollkommen bin.
     
  7. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Ich wünsche dir alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag, und ein erfülltes und glückliches neues Lebensjahr mit viel Freude an allem was du an Gutem erleben kannst.

    Möge auf deinem neuen Lebensabschnitts dich kein unberechenbares Schicksal treffen, sonder Gottes Liebe dich vor allem Bösen bewahren.

    Jesus Christus hat in seinem Leben, in seinem Sterben am Kreuz für alle Menschen, und in seiner Auferstehung von den Toten gezeigt, dass Gott zu allen Menschen steht. Selbst alle Sünden, alle Schwachheiten und Nöte können nicht wegwischen, dass Gott Gedanken des Friedens und des Heils für alle Menschen hat.

    Wenn du Jesus Christus als deinen Erlöser und Herrn angenommen hast, so kannst du darauf vertrauen, das selbst aufkommende Fragen nach der Zukunft, die dir Angst und Sorgen bereiten könnten, nicht verdrängen musst, sondern als Aufgabe annehmen kannst, weil Jesus Christus dir in allen Lebenslangen beisteht.

    Diese Gewissheit wünsche ich dir von Herzen und grüsse dich mit dem Lied, dessen Worte dich ins neue Lebensjahr begleiten mögen.

    www.youtube.com/watch?v=ry-BVx_0tsw
     
  8. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    Der Vater macht den Kindern deine Treue kund. Jesaja 38,19

    Jesus spricht: Lasset die Kinder und wehret ihnen nicht, zu mir zu kommen; denn solchen gehört das Himmelreich. Matthäus 19,14

    Wie ein Kleinkind seinen Eltern, die es über alles lieben, vertraut, so vertraue ich auch meinem Vater im Himmel der mich liebt wie seinen Sohn Jesus Christus.
     
  9. LichtderWelt

    LichtderWelt Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Schweiz
    www.gute-saat.de Warum versteht ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Er war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und ihr Vater. Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubt ihr mir nicht.
    Johannes 8,43-45
    Gedanken zum Johannes-Evangelium
    Geht es Ihnen vielleicht ähnlich wie den Zuhörern Jesu damals? Sie lesen die Bibel, das Wort Gottes, und verstehen nicht, was sie Ihnen sagen will. Das liegt nicht etwa daran, dass die Bibel in einer anderen Kultur, einer anderen Sprache und einer anderen Zeit abgefasst wurde. Nein, dann liegt dasselbe Problem wie bei den Zeitgenossen Jesu zugrunde: Der entsprechende „Empfangsmodus“ steht nicht zur Verfügung.
    Gottes Wort können wir nicht allein mit dem Intellekt erfassen, wir müssen es mit dem Herzen glauben. Es ist also eine Willensentscheidung notwendig – die Bereitschaft, das Wort Gottes an sich heranzulassen und zum Gewissen reden zu lassen. Wer sich diesem Anspruch versperrt, wird früher oder später Gefühle und Gedanken entwickeln, die sich gegen Gott und besonders gegen seinen Sohn Jesus Christus richten.
    Viele meinen zwar, ihre Gedanken seien in jeder Hinsicht frei. Doch das stimmt nicht. Wer die Wahrheit Gottes, die Jesus hier verkündet und dargestellt hat, nicht annehmen möchte, steht unter dem Einfluss des Teufels. Dieser Menschenmörder hat es schon immer auf die Geschöpfe Gottes abgesehen: Seit dem Garten Eden hat er versucht, sie zu verfolgen und sie durch Lüge zu blenden.
    Wahrheit ist keine Variable, sondern eine feste Größe. Sie zeigt, wie Gott die Dinge sieht. Lassen wir uns nicht auf die Lüge ein – egal, wie sympathisch sie daherkommt.
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    23.297
    Lügner:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden