1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

(o; Planet der Affen: Wahn + Witz heutzutage ...

Dieses Thema im Forum "Psychologie" wurde erstellt von hylozoik, 7. August 2016.

  1. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Werbung:


    Actiondesaster "Kong: Skull Island" Mich graust der Affe
    http://www.spiegel.de/kultur/kino/kong-skull-island-mich-graust-der-affe-filmkritik-a-1137172.html
    Nomen est Omen ... :homer:

    Feuerausbruch bei 'Kong: Skull Island' Premiere in Vietnam 09/03/2017

    [​IMG]
    https://www.suedtirolnews.it/unterh...t-king-kong-figur-bei-filmpremiere-in-vietnam



     
  2. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    [​IMG]
    Trumps Reisetagebuch
    Extra 3 vom 24.05.2017 | extra 3 | NDR
     
  3. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    “The Schwarzfahrer”: Wiener Linien gehen gegen U-Bahn-Surfer vor
    http://www.vienna.at/the-schwarzfahrer-wiener-linien-gehen-gegen-u-bahn-surfer-vor/5335831
    Befremdung bei den Wiener Linien. Eine Gruppe namens “The Schwarzfahrer” hat ein Video veröffentlicht,
    auf dem ein Maskierter zu sehen ist, der auf dem Dach einer U-Bahn mitfährt.

     
  4. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Hikikomori
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hikikomori
    Als Hikikomori (jap. ひきこもり, 引き籠もり oder 引き篭り, „sich einschließen; gesellschaftlicher Rückzug“) werden in Japan Menschen bezeichnet, die sich freiwillig in ihrer Wohnung oder ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Gesellschaft auf ein Minimum reduzieren. Der Begriff bezieht sich sowohl auf das soziologische Phänomen als auch auf die Betroffenen selbst, bei denen die Merkmale sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können.
    Obwohl akuter gesellschaftlicher Rückzug in Japan Jungen und Mädchen gleichermaßen zu betreffen scheint, sind es überwiegend männliche Personen, die mit ihrem Verhalten Besorgnis oder Aufmerksamkeit erregen. In Familien mit mehreren Kindern ist es am häufigsten der älteste Sohn.

    NEET
    https://de.wikipedia.org/wiki/NEET
    NEET (engl., [niːt]) ist ein Akronym des Begriffs Not in Education, Employment or Training, nicht in Ausbildung, Arbeit oder Schulung, und bezeichnet die Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener, die keine Schule besuchen, keiner Arbeit nachgehen und sich nicht in beruflicher Ausbildung befinden und dies auch nicht unmittelbar anstreben.

    Die Bezeichnung wurde von der britischen Regierung geprägt, zunehmend wird sie aber weltweit in Bildungsstatistiken verwendet. Im spanischen Sprachraum findet sich auch der Ausdruck Nini oder Ni-ni (‚weder … noch‘, in Bezug auf Ni trabaja, ni estudia, ni recibe formación).

    Ursachen
    Verschiedene Ursachen liegen der Entstehung des NEET-Phänomens zugrunde. Dabei wird zwischen Ursachen auf der Makro-Ebene (der Gesellschaft des Landes, Schulsystem und generelle Arbeitsbedingungen), der Meso-Ebene (einzelne Schule, Firma, Ort) und der Mikro-Ebene (der einzelnen Person) unterschieden.

    Eine jüngste Erhebung des Instituts für Soziologie der Universität Linz in Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer Oberösterreich[5] ermittelt aber für Österreich etwa 75.000 NEET-Jugendliche im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, das sind 8,2 % der Altersgruppe.[6][7] Bei dieser Studie wurden erstmals detailliert Zahlen zu diesem bisher wenig berücksichtigten Faktor erhoben.[6]
    Dabei sind die NEET-Zahlen niedrig in Tirol, Oberösterreich und Salzburg (um 7,5 % gesamt), aber in Vorarlberg (9,2 %) und in Wien (11,1 %) überraschend hoch.[8]
     
  5. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Digitale Ver(bl)ödung: Lagern wir unser Gehirn langsam aus? (c) Sven Krumrey 08.2017

    Geständnisse an der Wursttheke sind ja eher ungewöhnlich, aber kürzlich hörte ich eines. Eine Dame flüsterte (verblüffend laut) ihrer Freundin zu, dass sie genau noch eine Telefonnummer aus dem Kopf kenne . Den Rest kenne nur ihr Handy, einzig die eigene Nummer sei immer parat. Während ich langsam in der Schlange vorrückte, dachte ich nach und kam auf sieben Nummern, immerhin. Und mein Langzeitgedächtnis funktionierte, Schillers Glocke konnte ich noch, das beruhigte mich. Eine Frage aber blieb: Was wüsste ich wirklich ohne digitale Hilfsmittel?

    Fragt man Psychologen, wird das Langzeitgedächtnis durch Wiederholung und intensive Nutzung gestärkt. „Use it or lose it", (Nutze oder verliere es) heißt das Motto. Brauchen wir aber unser Langzeitgedächtnis nur, wenn Stromausfall ist oder man gerade keinen Empfang hat? Nein, denn unser Wissen und unser Urteilsvermögen basieren auf dem, was wir dauerhaft im Geiste parat haben, da zählen keine verfügbaren Google-Suchergebnisse. Auch der Orientierungssinn will trainiert werden, mit dauernder Nutzung des Navigationsgeräts bleibt er beschäftigungslos. Mäuse, die in einem kleinen Wagen durch ein Labyrinth gezogen wurden, konnten sich den Weg schlechter merken, als die Tiere, die den Weg selbst finden mussten. Das Gehirn will halt vielseitig gefordert werden.

    Hirnforscher wie Prof. Manfred Spitzer befürchten in diesem Kontext auch gleich fatale Folgen für das Lernen mit digitalen Medien. Er entwirft das Bild einer abgelenkten, unterentwickelten Jugend, der die geistige Arbeit abgenommen und der etwas vorenthalten werde – praktisches Erleben. Auch das Schreiben per Hand, was beim Tippen entfalle, sei essentiell für den Lernprozess. So gruselig die Erinnerung an meine vollgeschriebenen Vokabelhefte auch sein mag - diese Argumentation ist nachvollziehbar. Ob Prof. Spitzer deshalb gleich den Begriff „Digitale Demenz“ einführen muss (steht ja eher für eine oft degenerative, schlussendlich tödliche Krankheit), sei dahingestellt. Ich bleibe bei „Amnesie“, das ist schon schlimm genug.

    Weiterlesen: https://blog.ashampoo.com/de/2017-08-02/lagern-wir-unser-gehirn-langsam-aus
     
    Bernies Sage gefällt das.
  6. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Werbung:


    Sugar Mamas und ihre Flüchtlinge
    http://www.dasbiber.at/content/sugar-mamas-und-ihre-fluechtlinge
    Sie wollen Sex mit ihnen – im Gegenzug
    gibt es Geld und Geschenke.
    Ältere Frauen und junge gutaussehende
    Flüchtlinge – ein Abhängigkeitsverhältnis.

    Von Melisa Erkurt und Bilal Albeirouti

    Weiterlesen: http://www.dasbiber.at/content/sugar-mamas-und-ihre-fluechtlinge

     
  7. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    China: Spielkoje in Kaufhäusern soll Hausfrieden sichern
    http://diepresse.com/home/ausland/w...koje-in-Kaufhaeusern-soll-Hausfrieden-sichern
    In einer „Ich warte auf dich“-Kabine können sich Männer in Shanghai
    während der Einkaufstour ihrer Frauen die Zeit vertreiben.

    [​IMG]

    Wien/Shanghai. Wenn einkaufswütige Frauen von einem Geschäft zum anderen spurten, um sich die neuesten Schnäppchen unter die Nägel zu reißen, kann der Shoppingbummel für den männlichen Anhang zu einer Odyssee werden. Während viele Kaufhäuser eigene Spielbereiche für Kinder eingerichtet haben, mussten sich Erwachsene bis jetzt mit mehr oder weniger bequemen Sesseln in den Geschäften begnügen.
     
  8. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    17.170
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Spanien: Streik für höhere Löhne und Proteste gegen Urlauber
    http://diepresse.com/home/wirtschaf...er-hoehere-Loehne-und-Proteste-gegen-Urlauber
    Ausnahmezustand an der iberischen Urlaubsfront: Auf dem Flughafen in Barcelona wurde ein unbefristeter Streik angekündigt - mitten in der Ferienhochsaison.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen