1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Länderfinanzausgleich in Europa

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von Joachim Stiller, 15. März 2019 um 04:43 Uhr.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    13.064
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Der Länderfinanzausgleich in Europa ist endlcih in Reichweite... Aber wie finanzieren... Natürlich durch eine Finanztransaktionssteuer... Was denn sonst...

    https://www.nzz.ch/wirtschaft/ein-neuer-geldtopf-fuer-die-euro-laender-ld.1466468
     
  2. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    13.188
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Joachim Stiller gefällt das, wenn ich sage:
    "Habet Mut, Euch der ehrlichen Formulierung größter (auch noch unverstandener) Denkfehler zu bedienen"

    siehe: http://www.denkforum.at/threads/gesucht-was-ist-der-groesste-denkfehler-aller-zeiten-groedaz.18890/

    Und schon werden wir auch hier bei diesem heiklen Thema zum sicher "irgendwie" notwendigen Länderfinanzausgleich in Europa damit konfrontiert. Einer dieser "GröDaZ-Experten" meint:
    Diese flapsige Alternativlosigkeitsantwort "Was denn sonst" offenbart entweder die Beschränktheit des Fragenden ernsthaft oder seine Beschränktheit in Fragen der Bewusstseinserheiterung spasshaft.

    Ganz im Ernst: Europa ist (noch) kein "eigener" Staat und deshalb darf er gar keine "eigenen" Steuern erheben!

    Wer also von staatlicher Finanzierung keine Ahnung hat, der sollte dazu schweigen, wovon man nicht reden kann!

    Und dies hätte immerhin schon Ludwig Wittgenstein erkennen können: Eine Universalsteuer auf "eigene" Währungsgeschäfte ist als "Finanzquelle von "fremdem" Geld an Absurdität und offen erkennbarer Verfassungsbefremdlichkeit wohl kaum noch zu überbieten!

    'Unrealistiger' geht es wohl kaum, den Unverstand in Gesetzesform zu bringen! ;)

    Im Klartext: Niemand sollte sich einen Neuro-Kommunismus in staatlicher Totalüberwachung in einem kapitallistig ewig unverstanden bleiben sollenden Geldwesen in ganz Europa wünschen!

    Gerade diese - juristisch geldlogisch wie geldeigentumslogisch - gar nicht so einfach zu verstehende "Nichtbeistandsklausel in nichteigener Währung" (= No-bail-out-Klausel) darf gesetzlich gerade nicht mit einer (klammheimlichen) "Auftragsrechtsbeugung" juristisch konform gehen, denn es gilt auch hier:

    "Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen", lautet ein wohl bekanntes einseitig dienstleistendes Sprichwort ohne jede Werksgarantie auf gegenseitigen Vertrauensschutz!

    Das Thema Europäische Finanztransaktionssteuer, welches keinerlei Vertrauenschutz "an sich" beanspruchen könnte, wurde übrigens hier schon thematisch durchaus zutreffend andiskutiert, aber noch längst nicht erschöpfend ausdiskutiert:
    http://www.denkforum.at/threads/finanztransaktionssteuer-oder-finanzielle-volksenteignung.19799/

    Zur Erinnerung: Europa besteht aus freiwilligen Verträgen, welche die Beibehaltung nationaler Verfassungen als nationale Schutzgesetze in subsidiären Zuständigkeiten weiterhin ermöglichen sollen - von unten nach oben - in abgestuften 'Kompetenzkompotenzen' , die aber noch gemeinsam - mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner zur Übereinstimmung in verschiedenen Sprachen und kulturellen Rücksichtsnahmen auf Traditionen unmissverständlich vorformuliert werden müssten.

    Auf den aktuellen Punkt gebracht:

    Vertrag ist Vertrag (als Beziehungsgeflecht)
    Und Gesetz ist Gesetz (als Verstehensgeflecht).​

    Beziehungen bedürfen des Schutzes einerseits und Gesetze bedürfen des Verstehens andererseits.​

    Das die Crux, die es als Schwierigkeitsgrad zu beherzigen gilt - oder alternativ für eine fiktive Spaßvogelgrippeimpfung zwecks Ablenkung zu bescherzigen gilt.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2019 um 12:38 Uhr
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden