1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimawandel

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Arien S, 24. November 2018.

  1. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.823
    Werbung:


    Wenn ich dann die selbstgewähltige Unzuständigkeit des Herrn Schneider sehe, dann frage ich mich wirklich: Wer ist kompetent. Zitat:

    Weil ich als Naturwissenschaftler erst mal sehe, dass sich das Klima wandelt. Ob der Klimawandel zu einer Krise wird, ist ein politischer oder soziologischer Begriff, den ich nicht brauche. Ich versuche, objektiv zu sagen: Wir beobachten eine sehr starke Veränderung des Klimas. Die wird sich, nach allem was wir wissen, verstärkt fortsetzen. Die Auswirkungen davon sind voraussichtlich krisenhaft, sie könnten auch katastrophal werden. Aber da ich das nicht weiß, versuche ich zu vermeiden, es in Begrifflichkeiten zu fassen.
     
  2. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    20.824
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Auch einige Kommentare entsprechen tlw. der Überschrift ... :morgen:
    https://www.zeit.de/campus/2019-09/scientists-for-future-christoph-schneider-klimaschutz-aktivismus?utm_referrer=https://www.denkforum.at/threads/klimawandel.20049/page-56&page=2#comments

    :ola:
    Weltweiter Klimastreik am 19.3.2021
    https://fridaysforfuture.at/
    Corona-konforme Aktionen in ganz Österreich – komm zum Weltweiten Klimastreik am 19. März!

    19. MärzFridays For Future rufen wieder zum globalen Klima-Protest auf
    https://www.kleinezeitung.at/intern...re-rufen-wieder-zum-globalen-KlimaProtest-auf
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2021
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.487
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Komisch, mich stimmt es nur nachdenklich. Traurig und langweilig würde es mich stimmen, wenn es keine Dummheit und keine unverstandene Kreativität mehr gäbe.

    IMNSHO werden nicht wenige lobenswerte Stiftungen durch die finanzstarke Dominanz ihrer Hauptsponsoren in so manchen programmatisch hoch motivierten Ausrichtungen in "trauriger" Wirklichkeit bei genauem Hinsehen eher behindert als gefördert, wenn lobbystarke Sponsoren zumindest gedankliche Gegenleistungen für ihre großzügigen Spenden zu erwarten hoffen dürfen.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2021
  4. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.745
    Ort:
    Berge
    Michael Shellenberger, ein führender Klimaaktivist, ist nun zu der Einschätzung gekommen, dass eine alarmistische Klimahysterie doch ein Fehler war. Er entschuldigt sich in seinem 400-seitigen Buch "Apokalypse never" und in Vorträgen für den auch von ihm betriebenen Klimaalarmismus, in dem der Mensch als Verantwortlicher für Massenaussterben und die Zerstörung des Planeten angstschürend und mißbräuchlich eingesetzt werde. Shellenberger gab an, dass er es nicht mehr ertragen konnte, wie sein Freund Roger Pielke Jr. von einem regelrechten Klimamob wirtschaftlich zu ruinieren versucht wurde und sich der Klimaaktionismus nach und nach in einen regelrechten Wahn hineinsteigere. Daher ist er im Sommer 2020 mit seinem Buch an die Öffentlichkeit getreten. Seine Hoffnung ruhe auf den anabhängigeren und freieren Medien im Netz. Von den institutionellen Faktencheckern wird er seither angegriffen.
     
  5. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.571
    Ort:
    @Bernd
    Und wer ist jetzt seiner Meinung nach für den Klimawandel und die Zerstörung des Planeten verantwortlich?
     
  6. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.745
    Ort:
    Berge
    Werbung:


    Meiner Meinung nach sind es die Rechten.
    Möglicherweise aber auch Putin.

    Ein Wandel ist einfach Veränderung; das Leben ist Veränderung.
    Es gibt Dinge, die du ändern kannst und solche, die du nicht ändern kannst.
    Deine Aufgabe besteht nun darinnen, die beiden Arten von einander zu unterscheiden und ohne Maske offen zu sein, mit dem Leben und der Lebensenergie mitzutanzen und dich davon anstecken zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2021
  7. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.571
    Ort:
    Ich habe nicht nach Deiner, sondern nach der Meinung des Autors gefragt.

    Aber gut. Dann sage ich auch meine. Ich traue den Rechten und Putin so ziemlich alles zu, aber dass sie für den Klimawandel verantwortlich sein sollen, das denn doch nicht. Da sind schon so ziemlich alle, jeglicher Coleur, daran beteiligt...
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.698
    Sechs Kinder und Jugendliche aus Portugal verklagen 33 europäische Staaten vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte auf mehr Klimaschutz - bislang mit erstaunlichem Erfolg:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/klimawandel-portugal-jugendliche-klage-1.5245950
     
    FreniIshtar und Eule58 gefällt das.
  9. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.823
    Erinnert mich an den peruanischen Bauer, der bis jetzt auch" erfolgreich"- geklagt hat.
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/klimawandel-rwe-klage-bauer-peru
     
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.487
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Recht haben, Recht bekommen und Recht durchsetzen sind dreierlei,
    Hauptsache wenigstens nicht einerlei,
    ein neu gestaltbares Verständnis für Prozessökonomie hilft möglicherweise dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2021

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden