1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimanotstand 2019

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Ellemaus, 4. Juli 2019.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Muss ich jetzt auch noch anderer Leute Vidos gucken?
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
  4. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Nicht das Klima hat "Notstand", sondern die Menschheit. Solange wir das nicht begreifen, wird es immer schlimmer werden. Die Politiker haben Angst dass sie nicht mehr gewählt werden wenn sie das tun was notwendig wäre um den Temperaturanstieg halbwegs zu begrenzen, die Wähler vor (notwendigen) Verboten. Denn von alleine behirnen die Menschen nicht, zumindest nicht genügend, dass sie ihren Lebensstil ändern müssen, um zu retten was noch zu retten ist. Viel wird es ohnehin nicht mehr sein wenn wir so weiter machen...
     
    Joachim Stiller gefällt das.
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.533
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Weniger ist mehr... dies gilt in jeder Phase einer verständnisvollen Lebensphilosophie, ganz besonders aber für neuartige Instrumentarien von "kleinen und großen" Finanzierungsfragen.

    Man glaubt es kaum: Aber in der Geldökonomie wird dieses Grundprinzip längst sehr erfolgreich in mathematischen Erfolgsalgorithmen praktiziert und der (gerne vorgeschobene) "Geldklimanotstand" muss dabei - so witzig dies auch klingt - als "Geldprimanotstand" noch nicht einmal neu erfunden werden....

    Es ist und bleibt ein (doppelt) einträgliches Verlustgeschäft an die Spendenbereitschaft zu appellieren und diese Bereitschaft freiwillig - zur Besänftigung des sozialen Gewissens - überwiegend steuerbegünstigt abzukassieren.

    Den Paradigmenwechsel in der Logik der Ökonomie zu verstehen, dies steht uns (fast) allen noch bevor, negative Leitzinsen werden Zukunftsinvestitionen weit attraktiver machen und diese bereits als Anreiz in die Gegenwart (vor-)verlagern, da man weniger Geld zurückzahlen muss als man erhalten hat und die versteckte Inflation als verdeckte Inflation kaum jemand als "verschreckte" Inflation im Zeitvergleich erkennt - außer meiner Frau ? :D

    Carl Christian von Weizsäcker, ein deutscher Professor für Volkswirtschaft und exzellenter Kenner einer Makroökonomie des "großen" Geldes, soll schon vor 6 Jahren öffentlich darauf hingewiesen haben, dass ein negativer Leitzins durchaus dauerhaft ein auto-systemisches Geldgleichgewicht zwischen Investitionsgeld und Spargeld in einem jeweils nur geringfügig im Zinssignal veränderbaren Plankorridor einer Negativzinsvorgabe für die Zukunft als (radikal?) realistisch einzustufen wäre.

    ... siehe auch meinen Beitrag Nr. 318 zur differenzierten Betrachtung des Zinsfaktors hier:

    http://www.denkforum.at/threads/zerfall-der-eu.19575/page-32

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2019
  6. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:


    Ich denke, nur wenn wir alle Klimaflüchtlinge aufnehmen, können wir das Klima retten.
    Klimaflüchtlinge z.B. aus Afrika, kochen ihr Süppchen über einem Feuer, das verursacht
    natürlich sehr viel CO2, das für die Natur, Pflanzen, Bäume, usw. ein absolutes Gift ist!

    Den Klimaexperten, die das Wetter zwar Jahrzehnte und Jahrhunderte voraussagen
    können, aber nicht wissen wie das Wetter in den nächsten Tagen oder Wochen wird,
    schenke ich meinen blinden Glauben. Auch finde ich Klima, Ökosteuern, usw. gut.

    In den Sommerabenden werde ich öfters vom Grillrauch belästigt. Bei der Holzkohle
    dem Gas und auch beim Holz, sollte man wie bei den Kippen und dem Benzin,
    die Preise für diese Rohstoffe mindestens um das zehnfache erhöhen.

    Vorbildlich in Sachen Öko ist die Frau von der Leyen und auch andere Politiker.
    Sie reißt in Zukunft per Linienflüge anstatt mit einem Privatflieger hin und her,
    das spart natürlich und selbstverständlich, die Emissionen an CO2 erheblich,
    ein, weil die Reisezeit viel kürzer wird und der Platz besser genutzt wird.

    https://www.focus.de/politik/auslan...hr-leben-durch-den-neuen-job_id_10938947.html
    .
     
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
    Habe den Beitrag gemeldet... Der ist fäunisbazillenverseucht... So etwas geht auf meinem Rechner gar nicht...
     
  8. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Schwarzwald
    Wem hast du den Beitrag gemeldet?
    War es die heldenhafte Klimaschützerin Greta Thunberg?
    Wir sollten diese Heldin zum Vorbild nehmen und
    freitags für ein besseres Klima protestieren,
    anstatt zur Arbeit zu gehen!

    https://www.spiegel.de/video/kattow...et-in-rede-mit-politik-ab-video-99023586.html

    Schuld an der „Fäunisbazillenverseuchung“ ist natürlich
    und selbstverständlich, unsere Klimakatastrophe! :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2019
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
    Nein, der brauen Sumpf... Der taut nämlich gerade auf...
     
  10. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    10.008
    Ort:
    Schwarzwald
    Ich bin schon auch empört, :mad:
    weil meine Realität mal wieder
    ganz anders aussieht! :rolleyes:

    Ist das Beschweren über das Klima,
    neuerdings auch schon Nazi?
    Oder haben wir zur Zeit
    eine Demokratiekatastrophe?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden