1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimanotstand 2019

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Ellemaus, 4. Juli 2019.

  1. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.906
    Werbung:


    FreniIshtar wartet -schon seit langem- auf
    @Anideos !

    Warum?

    Weil er derart gut Deine Absicht
    durchschauend, kommentieren
    kann!
     
  2. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.741
    Ort:
    Berge
    Du hast mich durchschaut, liebe Frenilstar, ich hab mit meiner PR-Agentur "Carbonhazard" Greta promotet und dafür gesorgt, dass sie vor der UN reden kann. Mein Ansinnen ist, Klimazertifikate an ältere östereichische Damen und Stahlwerke zu verkaufen. Die älteren Damen können damit ihre Ohnmacht überwinden, die Stahlwerke wieder gen Osten schauen. Ich wette mit meinem Hedgefond "DeCorbonizer" auf eine vegane und mobilitätslose Welt (im Täterland) und werde dieses Geld verwenden, weitere Schritte für meine Weltherrschaft einzuleiten. In Planung ist die Übernahme des Gebrauchsmusters auf Thürigner Rostbratwurst und Hackbraten Westfälischer Art....und Mathematikunterricht für ältere österreichische Damen.

    ...sagt das Zentrum für politische Sensibilität bei Markus Lanz...
    Was davon zu halten ist, weiß nur der Fernseher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2019
    FreniIshtar gefällt das.
  3. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.906
    Muss Dich enttäuschen:
    Ich bin nicht alt!
     
    FrauHolle und Ellemaus gefällt das.
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    30.532
    Keine Quittung oder Rechnung von der Post,der Umwelt zu Liebe,nur den Schein muss man ja doch ausfüllen.
    Jetzt sparen Sie schon am Papier:mad:
     
  5. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.741
    Ort:
    Berge
    Daraus speist sich das Wissen unserer Klimaaktivisten:

     
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.507
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Das CO2 schadet der Umwelt nicht, denn die Umwelt kommt gut damit zurecht,
    weil sie genügend Zeit dazu hat, überschüssiges CO2 in den Kreislauf wieder einzubinden.

    Also sollten auch wir der Wissenschaft - auf der Suche nach geeigneten Bindungs-Materialien - etwas mehr Zeit geben:

    Zitat aus Scinexx entnommen: https://www.scinexx.de/news/technik/filter-fuer-nasse-abgase/
    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
  7. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.741
    Ort:
    Berge
    Aus dem C des bösen CO2 bildet sich zusammen mit dem H aus dem H2O eine Vielzahl von Kohlenwasserstoffen, woraus schließlich das gesamte Leben, die gesamte organische Chemie besteht. Das N aus dem N2-Molekül der Luft findet sich in der Pflanze wieder, es gelangt durch ihr Absterben und Verrotten wieder in Form von Nitraten und Nitriten in den Boden. Die nächste Pflanze saugt es , gelöst in H2O im Stengel oder z.B. Bauminneren nach oben. In der Baumkrone wird in den Chloroplasten mit Hilfe von Sonnenlicht Glucose erzeugt (C6H12O6), die in der Rinde wieder nach unten geleitet wird und die Wurzel nährt. Die Glucose wird umgruppiert und z.B. in Cellulose (C12H20O10) verwandelt. Daraus bestehen die Zellwände, die letztenendes der Pflanze Stabilität geben und die Formen ermöglichen. Die Sonne liefert also die Energie, das CO2 die Form. Fehlt noch die Information, die steckt wohl irgendwie im Samen. In Zukunft wohl eher ein grünes Manifest.

    Den Stickstoff bezeichnet man dabei als Brennstoff. Der N-Anteil in der Erde verschnellert oder verlangsamt die innerpflanzlichen Prozesse. Daher düngt der pfiffige Bauer mit? Genau. Die Bohne beispielsweise bildet an den Wurzeln kleine Knötchen, in denen sie bereits den Stickstoff bündelt und für ihre Nachkommen oder andere bereitstellt. Und so weiter und so weiter...

    Weder ist C böse, noch H böse noch N böse noch O böse, auch Kohlenwasserstoffe sind nicht böse, auch die verhassten Stickoxide oder SO2/SO3 sind nicht böse... daraus besteht mehr oder weniger alles in und um uns. Auch Nitrate sind nicht böse, höchstens im Keller. Alles bedingt sich in Kreisläufen. CO2 ist essenzieller Bestandteil der Lebenskreisläufe. Wer also von Decarbonisierung und einem Klimakillergas CO2 spricht, bekämpft das Leben. Ein Verdacht kommt hier auf...
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2020
  8. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    15.507
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    :ironie:
    ..... Ob dieser Verdacht in der Obstanz von politischer Obstipation durch geistige Verstopfung über eine CO2-Sesselfurzerbürokratie mittels Planung eines steuerneutralen Obsolenzmarketing über die doppelte Einspeisung als „Einpreisung einer Obsoblödheit“ von CO2-Steuer - hier überwiegend zu doppelt einseitigen (Ausgleichs-)Lasten des reichen deutschen Steuerzahlers als Dritter - in der gar nicht öffentlich-rechtlich gemeinsamen Marktwährung Euro - gerade noch rechtzeitig einseitig vor dem Verarschermittwoch geheilt werden könnte? ;)

    Würden wir hierzu das Orakel von Delphi zum Klimanotstand befragen, dann würde uns das geheime Wissen der Druiden komisch, kosmisch und karmisch in einem goldenen 3-er-Finanzstuhlschnitt flüsternd und lüsternd sagen:

    Küss mich mit der *LMAA-Theorie*
    im *Key-Carry-Key*.....


    ....und das wäre doch gelacht,
    wenn dazu jetzt keiner liest meinen Link-Beitrag Nr.8:

    http://www.denkforum.at/threads/hoe...e-einheit-der-apperzeption.20385/#post-789048
     
  9. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    3.906
    Durch eure Macht, durch eure Mühn
    bin ich ergraut. Einst war ich grün.
    Seht meine jetzige Gestalt.
    Ich war ein Wald! Ich war ein Wald!

    Der Seele war in meinem Dom,
    ihr Christen hört, ihr ewges Rom!
    In meinem Schweigen war das Wort.
    Und euer Tun bedeutet Mord!

    Fluch euch, die das mir angetan!
    Nie wieder steig' ich himmelan!
    Wie war ich grün. Wie bin ich alt.
    Ich war ein Wald! ich war ein Wald!
    (Karl Kraus: 1874-1936)
     
    interlocutore und FrauHolle gefällt das.
  10. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.741
    Ort:
    Berge
    Pizzaesser sind Nazis.
    Da Freitag schul-frei ist, eine kleine Lehrstunde zur Kompensation.
    Hefepilze erzeugen bei ihrem normalen Lebensprozess CO2. Wer also Pizza bäckt, kauft oder anbeißt, setzt damit den wissenschaftlich erwiesenen Klimakiller Kohlendioxid frei. Jeder Biss schädigt das Klima! Er ruiniert unsere Zukunft. Man sagt, die Grünen Antinazis wollen Pizzaanbeißer mit 2 Jahren Aufforstungslager belegen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden