1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Julius Evola

Dieses Thema im Forum "Philosophische Literatur" wurde erstellt von shouqici, 25. Januar 2015.

  1. shouqici

    shouqici Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.416
    Ort:
    Tirol
    Werbung:


    Bei einer Diskussion hier bin ich wieder auf eine Gestalt aufmerksam geworden, mit der ich vor Jahren schon
    mal ein wenig beschäftigt war - Julius Evola. Der italienische Aristokrat war ungeheuer belesen, hochintelligent,
    und offenbar eine Art 'Magier', ein okkultistischer Guru (Mussolini soll große Angst vor seinen 'Kräften' gehabt
    haben), Philosoph, und ist immer noch ein Vordenker der 'Neuen Rechten'. Ich habe jetzt mal sein Hauptwerk
    ausgeliehen, 'Revolte gegen die moderne Welt', mich ein wenig hinein vertieft, und Manches gefunden,
    das mir aus Diskussionen hier recht bekannt vorkam - es ist (wohl auch gedacht als) eine Art Kampfansage
    an die Moderne, insbesondere an die Wissenschaft. Wenn ich im Vorwort lese
    dann sehe ich eine Pauschalablehnung der Wissenschaft zugunsten der Intuition, dessen was immer schon
    Alle wussten
    , was aber andererseits kein menschliches Wissen ist. Das gilt auch für die Gesetzgebung:

    Wenn nun immer wieder vom 'Herrscher', 'unfehlbaren Priesterkönigtum' und 'geistiger Aristokratie'
    die Rede ist (die dritte Auflage von 1969 ist stark verändert, die ersten beiden sind 1934 in Italien und
    1943 in Deutschland erschienen - da dürften die Titel noch anders gelautet haben...), dann bleibt wohl
    nur zu hoffen, dass diese 'außermenschlichen, objektiven' Intuitionen/Offenbarungen tatsächlich von
    einer wohlmeinenden Gottheit kommen... (Darauf verlassen würde ich mich angesichts so mancher
    'Herrscherfiguren', gerade des 20. Jh., nicht so sonderlich gern :confused:)
     
    Ellemaus gefällt das.
  2. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    15.778
    Ach Gottchen, das ist doch die reinste Verschwendung.

    »Im April 1951 wurde Evola wegen „Verherrlichung des Faschismus“ und wegen „Bildung einer faschistischen Verschwörung“ verhaftet, in einem aufsehenerregenden Prozess jedoch freigesprochen. In der Folgezeit wurde Evola zum Vordenker des radikalen Flügels des neofaschistischen Movimento Sociale Italiano um Giorgio Almirante und Pino Rauti, aus dem die spätere Terrororganisation Ordine Nuovo hervorgehen sollte. Evola bekannte sich offen zu dem Einfluss, den er auf Ordine Nuovo ausgeübt hatte.[15]«

    (https://de.wikipedia.org/wiki/Julius_Evola)

    Gott zum Gruße!
     

Diese Seite empfehlen