1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Instrumentalisierte Kinder

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Soraya, 29. Januar 2019.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    14.533
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Kinder wollen Zukunftsperspektiven erkennen.

    Wirtschaftsethische Fließausgleichszielökonomie
    mittels autosystemisch wirksamer Effizienztechnologien
    wäre meines Erachtens geld- und währungspolitisch machbar.

    Bernies Sage (Bernhard Layer)​
     
  2. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Ja klar, es hilft aber uch nicht weiter, weenn genau ds immer als Grund vorgeschoben wird, warum man so zaghaft ist. Man könnte sich auch an Ländern orientieren, die da weiter sind als das eigene.
    https://www.trendsderzukunft.de/ene...t-wie-gut-eine-null-muell-stadt-funktioniert/
     
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.707
    Dieses "Vorschieben" beruht auf den jeweiligen Interessen vieler Menschen, die zu erreichen und zu überzeugen das Problem ist.
    Kleine Abweichung: Große Bevölkerungsgruppen von der veganen Ernährung zu überzeugen, die gerade die Abkehr davon als Fortschritt oder Wohlstand erleben.
     
    Ellemaus gefällt das.
  4. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Das "Klimaziel" ist ja aber schon länger bekannt. Ich halte es für einen Vorwand zu sagen, man würde ja nur vieles bedenken müssen. Was die Automobilindustrie angeht, hätte an schon längst deutlicher werden können- das nur als Beispiel.
    Ja jetzt ist das natürlich doof, wo die Bevölkerung sich fragt, was diesebezüglich eigentlich passiert ist.
    Stichwort: Küken schredern. Hervorrgendes Beispiel, was hierzulande passiert. Vorläufig weiter erlaubt- obwohl es bereits Methoden zu Vermeidung gibt, ohne Menschen das Frühstücksei weg zu nehmen.
    Das mit der veganen Ernährung ist ein gutes Beispiel, weil man jetzt erst damit anfängt sich Themen wie Tierschutz oder Umweltschutz etwas deutlicher zuzuwenden.
    Wie eine Herde aufgescheuchte Hühner verhält sich Groko gerade. Man hätte schon vor 16 Jahren mehr in bestimmten Bereichen tun können. Nicht erst seit an merkt, die Bevölkerung wählt einen nicht mehr, weil man zu langsam war.
     
    Ellemaus gefällt das.
  5. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.707
    Ich muß allerdings auch mit dem Argument fertig werden, welcher Gesamterfolg für das Klima erreicht wird, wenn sich Europa ändert.
    PS: Das herkömmliche Auto durch E-Autos zu ersetzen, ist nur ein winziger Teil, dem neue Resourcenverschwendung einschl. Klimabedrohung (Art der Erzeugung und Entsorgung) entgegenstehen: Die Lebensweise an sich steht zur Diskussion - für mich unverständlich, daß alles schneller gehen muß. Was geschieht mit der gewonnen Zeit?
    Sorry für die Abschweifung.
     
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Werbung:


    Den Argumenten zu Folge muss es schneller gehen, damit ein bestimmtes Ziel erreicht wird, dessen Verfehlung das Problem der Umumkehrbarkeit ist.
    Deutschland wird die vereinbarten Klimaziele wohl nicht erreichen, wenn sich nichts ändert:
    https://www.zeit.de/politik/deutsch...utzbericht-ziele-2020-immissionen-klimawandel
    Simmt, man muss an der eigenen Lebensführung arbeiten. Dazu gehört aber auch, dass das einem ermögicht wird. Zum Bsp durch Verbesserung den öffentlichen Nahverkehr betreffend.(Bezahbarkeit unnd Anbindung) In meiner Ecke wird das Busfahren aber stetig teurer, ein weiterer Grund warum ich fast immer laufe oder mit dem Rad fahre. Seit Jahren schon.
    Die gewonnene Zeit ist Aufholzeit. Wenn man zu langsam zur Arbeit läuft, muss man am Ende ein Stück zulegen, um noch rechtzeitig anzukommen.
     
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    7.707
    Ich habe aus (meinen) Altersgründen vor einem Jahr mein Auto verkauft -:pbravo, was sich da alles geändert hat.
     
  8. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Richtig. Nicht viel. Weil die überwiegende Zahl auf ihrem Autos( oder den Autos) besteht. Deswgen hätte es auch schon vor Jahren Sinn gemacht, dem Trend jeder müsste ein Auto haben oder dem Trend der fetten Kutschen, entgegen zu wirken.
     
  9. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.316
    Ort:
    Berge
  10. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    19.604
    Vermeintlich gute Ratschläge sind oft auch fehlerhaft, denn der Teufel sitzt im Detail. :D
    Und Kinder sind kleine Teufel. :ironie:
     
    ^gaia^ gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden