1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Hilfe! Fasching im Kindergarten!

Dieses Thema im Forum "Kinder" wurde erstellt von Fraya, 30. Januar 2012.

  1. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    20.592
    Werbung:


    Zwischen den Zeilen:blume1:
     
  2. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    20.592
    Melde ich meiner Neurologin:ironie:
     
  3. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.198
    Ich hingegen finde das durchaus diskussionswürdig.
    Ich finde nicht, dass der Fasching in der Form tatsächlich einen Zweck erfüllt. Ich selbst hatte, wenn ich mich recht entsinne, maximal drei Kostüme: Marienkäfer/Blumenwiese(?) und Bambi.
    Die Hexen- und Krankenschwesterkostüme mochte ich nie - und Prinzessinnenkostüme, denn die Qualität der Kleider war miserabel im Vergleich zu meinen (“Sonntagskleidern“). Ein mal habe ich mir einfach Accessoires eines Cowboykostüms geliehen und ging als Cowgirl. Ab der sechsten Klasse dann gar nicht mehr. In der Oberstufe wurde von den Schülern ein mal das Motto “Hawaii“ besprochen. Viele kamen mit Flip-Flops, Blumenketten und Hawaihemd oder Hula-Rock. Sogar manche Lehrer grüßten mit “Aloha“. Das ging noch, war witzig und eine nette Idee mit schöner Umsetzung. Wer sich verkleidet hat, hat sich zwangsläufig ein wenig intensiver mit Hawaii beschäftigt, statt einfach nur Vorurteile zu bedienen...

    Ich finde diese Banalisierung der Kulturen generell richtig unangenehm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2018
  4. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    1.490
    Jener Artikel ist geradezu unerträglich selbstgerecht und angeberisch bessermenschlich.
    Wenn man ihn genau nimmt, ist jegliche Verkleidung verboten.

    Und selbst, wenn sich jemand als Gurke verkleidet, wäre das eine unangemessene und unerlaubte "kulturelle Aneignung" der Gurkenidentität.
     
  5. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    1.466
    Oder eine Veralberung der Gurkenpflanzer :D
     
  6. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    1.490
    Werbung:


    Da magst du recht haben.
    Fasnacht ist so an und pfirsich völlig zweckfrei. Und das ist das Gute daran.
     
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    1.490
    Ich finde diese pharisäerhafte Art, sich als der bessere Mensch darzustellen, nur weil man seinen Kindern verbietet, dass sie sich als Indianer verkleiden, generell sehr unangenehm.
     
  8. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    10.963
    Ich finde die undurchdachte Art, jemandem, der seine Meinung sagt, zu unterstellen, er wolle sich "als der bessere Mensch darstellen", generell bescheuert. :lachen:
     
  9. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.198
    In dem verlinkten Artikel war davon keine Rede.
     
  10. dasinci

    dasinci Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2012
    Beiträge:
    2.198
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden