1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Gartentagebuch

Dieses Thema im Forum "Eigene Werke" wurde erstellt von Munro, 5. Februar 2019.

  1. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Werbung:


    Als wir nicht mehr täglich in den Garten konnten, schenkten wir unsere Hühner einem Freund, der schon welche laufen hatte. Das recht große Gehege ließen wir ein paar Jahre lang wild und ungemäht wachsen. Dort gingen wunderschöne Pfingstrosen auf. Vielleicht finde ich den USB Stick mit den Fotos. Dann stelle ich mal eines ein.
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
    Pfingstrosen? Ich habe kein gutes Gefühle dabei... Mir schwnat da noch so was von wegen Satnswurz... Muss ständig neisen von dem Pulver, das Ahriman auch hier regelmä0ig verstreut... Aber ich kann mich auch in der Botanik vertun... Schließlich kenne ich mit Heil und Satanspflanzen nicht so aus... Hat mich nie interessiert... Aber trotzdem tolle geschichte von Dir, Jakob... Absolut typisch und autentisch...
     
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.889
    Ja, Pfingstrosen sind wirklich wunderschön.
     
    Jakob62 gefällt das.
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    20.093
    Ort:
    Münster
    Ja Pfingstrosen sind in der Tat sehr schön... Ich hatte sie nur mit den Schneerosen verwechselt, und das ist tatäschlich er Satanswurz...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pfingstrosen
     
  5. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.889
    Der Bärlauch in meinem Garten sprießt wieder frisch und grün!
    Auch ein Zeichen: Das Frühjahr kommt!
     
  6. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.889
    Werbung:


    Schneerosen = Christrosen.
     
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.889
    Auf meiner Wiese blühen nun die ersten Buschwindröschen.
    Bei uns "Weiße Anemonen" genannt.
    Und die ersten goldgelben Schlüsselblumen sind auch schon da und dort zu sehen.
     
  8. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.316
    Ort:
    Berge
    Schlüsselblumen sind in der Mythologie beschriebene Wesen. Die gemanische Göttin Freya soll mit ihnen die Herzen der Menschen aufgeschlossen haben. Sie gilt als Botin etwas neuen.

    Wir machen hier jedes Frühjahr mit dem Bärlauch eine Art Kur. Er bindet bestimmte Schwermetalle, weshalb man ihn als einheimische Alternative zu Chlorella verwenden kann. Bei den Algen weiß man nie, ob sie nicht vorher während des Wachstums schon diese Stoffe aufgenommen haben. Wer Bärlauch im Salat nicht mag, am besten roh in einen Fuchtsaft shreddern...wenn man eine Banane und ne halbe Zitrone dazu gibt, wird es ein angenehm schmeckender grüner Saft.
     
    Munro gefällt das.
  9. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Bei uns lag Montag morgens nochmal Schnee, dem die schöne Sonne aber nach wenigen Stunden ihre Grenzen zeigte.
     
    Munro gefällt das.
  10. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.889
    Klingt sehr gut! :kuesse:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden