1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Fernsehe ade? Geht das? Wie?

Dieses Thema im Forum "Kinder" wurde erstellt von Andreas61, 9. Dezember 2007.

  1. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    9.534
    Werbung:


    Wahrscheinlich gehören die allermeisten Haushalte nicht zu den Ausnahmefällen. :dontknow:

    Für seine Zwangsabgaben bekommt der Fernsehkonsument neben der unentbehrlichen Indoktrination aber auch schöne Tierfilme und flache Unterhaltung. Er sollte also damit zufrieden sein. :lachen:
     
  2. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    13.792
    Im Prinzip ja, aber wer will schon die Überversorgung mit Produkten, die völlig überteuert aufgezwungen werden? Der Konsument muß die Möglichkeit haben, zum Beispiel zwischen ZDF, ARD und DLF wählen zu können. In einer maktideologisch völlig verkommenen Bundesrepublik müßte das selbst bürgerlich mittig mit garantierter Ideologiefreiheit ideologisch begründ- und durchsetzbar sein.

    Grüß Gott!
     
  3. Valerie Winter

    Valerie Winter Member

    Registriert seit:
    Dienstag
    Beiträge:
    37
    Man muss nur folgendes wissen und es auch mitteilen: dass die GEZ keine staatliche Behörde sind, sondern eine Firma für Firmen gibt es das Gerichtsurteil der 5. Zivilkammer des LG Tübingen vom 16. September 2016.

    Es besagt: Unternehmen können erst dann Geld einfordern bzw. Strafen erlassen, wenn ein Vertrag mit einem mündigen Menschen und oder Firma geschlossen wurde.

    Also kann man wohl der GEZ wenn sie Geld fordert, ohne dass man TV nutzt, schreiben, dass man nicht zahle, weil man keinen Vertrag mit dieser Firma abgeschlossen hat, und darum die Forderungen ungerechtfertigt sind. Stellen sie sich stur, verweist man sofort auf das Gerichtsurteil und sagt denen, dass jegliche Belästigungen einzustellen sind.
     
  4. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    13.792
    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht und Teilerfolge Zahlungsunwilliger ist nicht gleichbedeutend mit Beitragsbefreiung.

    Da wird Sie geholfen:

    https://www.rundfunkbeitrag.de/der_rundfunkbeitrag/solidarmodell/index_ger.html

    Gott zum Gruße!
     

Diese Seite empfehlen