1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Evangelikale - eine Gefahr?

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Leoengel, 17. Oktober 2016.

  1. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Werbung:


    Darum ging es aber nicht. Was Sie vernünftig und nachvollziehbar begründen müssen ist ihre Meinung, daß 'nicht nur klassische Religionen sondern auch Ideologien und Philosophien mit Wahrheits- anspruch von Erdboden verschwinden müssen'.

    Die Nebelkerzchen lassen wir mal schön ausbrennen.

    Gott zum Gruße!
     
  2. Uffzach

    Uffzach Active Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    891
    Das ist das Missverständnis. Ich rede nicht von Ausrottung, nicht von Aktivität, nicht von "man muss". Die Einsicht genügt, dass das Zeug von Erdboden verschwindet. Ohne Anstrengung.

    Hier ist das Problem, dass "Glauben" bereits die Projektion von Wahrheit beinhaltet. Ich bin mir gewiss, dass meine Philosophie zeigt, dass es ganz grundsätzlich keine Wahrheit in Phänomenen/Objekten gibt, weil Wahrheit ein psycho-mentales Phänomen ist, und dabei muss sie selbst nicht den geringsten Wahrheitsanspruch erheben.
     
    interlocutore gefällt das.
  3. Uffzach

    Uffzach Active Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    891
    Ich beziehe mich auf die Geschichte. Marxismus, Stalinismus, Nazismus, die Ideologie der kapitalistischen USA, Nationalismen, Kreuzzüge, Islamismus der Gegenwart ... alles Religionen mit essentialistischem Wahrheitsanspruch, die demzufolge keine anderen Wahrheiten neben sich dulden können und Kriege oder Unruhen/Aufstände verursachten und verursachen. All diese Religionen und all die anderen müssen vom Erdboden verschwinden, damit Befriedung einkehrt.
     
  4. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.434
    Regionalismus und Traditionalismus hast du vergessen.
     
  5. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Das entspricht zweifelsfrei Ihrem Wunschdenken, aber leider argumentieren Sie nicht überzeugend dafür.

    Grüß Gott!
     
  6. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Werbung:


    Und wo ist der Bezug zu den Evangelikalen?

    Nihilismus und Atheismus ebenfalls.

    Grüß Gott!
     
  7. Uffzach

    Uffzach Active Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    891
    Sind mir als Ideologien die essentialistische Wahrheit beanspruchen nicht bekannt. Vielleicht kannst du erläutern bzw Beispiele bringen, wann "Regionalismus" und "Traditionalismus" zu Unruhen oder Unfrieden geführt haben? Dabei solltest du aber darauf achten, dass diese in Reinform und nicht zB als Nationalismen wirksam waren.
     
  8. Uffzach

    Uffzach Active Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    891
    Mir isr ganz grundsätzlich nicht nach Überzeugungsarbeit. Mir fehlt jegliche Motivation andere von irgendwas zu überzeugen. Ich verwende die von mir präferierten sprachlichen Ausdrücke, nicht mehr und nicht weniger.
     
  9. Uffzach

    Uffzach Active Member

    Registriert seit:
    29. April 2016
    Beiträge:
    891
    Warum? Die fallen in die Kategorie der Religioten.


    Auch hier das Problem des historischen Nachweises. Nihilismus ist keine eigenständige Philosophie oder Ideologie. Und Atheismus ebenso. Wann hat reiner Nihilismus oder reiner Atheimuus zu Unfrieden geführt? Niemals! Es gilt also die Ideologien zu benennen, die ggf. auch nihilistisch oder auch atheistisch waren.
     
  10. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Weil die das Thema sind. Sind Evangelikale eine Gefahr?

    Ach Gottchen, Sie sind wohl nicht auf Zack. 'Religioten' ist ein Begriff aus den Sudelschriften eines unaufgeklärten militanten Atheismus. Das ist was für Vollpfosten und solche, die es werden wollen.

    Klar, sondern ein Ismus. Das ist nicht gerade prickelnd neu.


    Ist hier nicht das Thema und Sie können das gerne zu einem eigenständigen Thema machen und sogleich den Nachweis führen. Ansonsten schaun wir mal.

    Gott zum Gruße!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden