1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Unwort des Jahres

Dieses Thema im Forum "Kunst/Kultur Allgemein" wurde erstellt von baerliner, 31. Oktober 2004.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.109
    Werbung:


    Nun ist es also raus:

    https://www.berliner-zeitung.de/kul...t-sorgt-fuer-unwort-des-jahres-2018--31879254

    "unabhängige Jury?"

    Das ist lachhaft.

    Das muss eine extrem einseitige Gruppe sein, die da alles, was ihnen politisch nicht in den Kram passt, zum "Unwort" erklärt.
     
  2. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.041
    Dobrindt muss für die nächsten 30 Jahre zur Umerziehung nach Sibirien.
     
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.109
    Oder er wird zur "Unperson" erklärt.

    Wie Orwell in "1984" vorausgesehen hat.
     
  4. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.041
    Auf welcher Seite, wievielter Absatz?

    Orwell wäre sicher kein Fan von Dobrindt gewesen, der ihm viel zu dumm gewesen wäre.
     
  5. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.109
    Diese Aktion "Unwort" sollte man besser abschaffen.
    Und die bisherigen Veranstalter sollten sich mal schämen.
    Das ist nicht Sprach-Wissenschaft, sondern unseriöse politische Propaganda, was da getrieben wird.
     
  6. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    3.028
    Werbung:


    Echt? Also mein Unwort des Jahrs 2019 ist Reformgewalt
     
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    3.109
    Früher einmal hielt ich die Wahl zum "Unwort des Jahres" für eine halbwegs seriöse und unparteiische sprachwissenschaftliche Veranstaltung.

    Das ist diese Wahl nun nicht mehr, und sie ist es schon länger nicht mehr. Seit Jahren nicht mehr.
    Das wird nun immer deutlicher.

    Es ist eine Veranstaltung einer kleinen Gruppe von überkandidelten über-gutmenschlichen Leuten von Linksaußen, die unter dem Vorwand der "Wissenschaftlichkeit" die Meinungen anderer Richtungen als "Unwort" diffamieren und beleidigen.

    Die Ergebnisse dieser einseitigen politischen Veranstaltung sind nicht mehr ernstzunehmen.
     
  8. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    3.028
    Das ist der Fehler. Das ist nicht "linksaußen". Das ist "rechtsaußen". Hitler 1933

    (inklusive des Unrechtsregimes der Sprachpolizei)

    Davon abgesehen ist für mich im Grunde jedes Gestücksel ein Unwort, das kein wirkliches Wort ist. Alle diese Bindestrichworte, zu faul, zusammenzuschreiben, was bedeutend zusammen gehört -> Flug-Hafen (Flughafen) oder -> Ernte-Dank-Fest (Erntedankfest)
     
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.334
    Ort:
    Münster
    Ich hatte übrigens auch auf "Anti-Abschiebe-Industrie" gesetzt...
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    28.148
    Unwort des Jahres 2019 wird dann"Glauben"sein:blume2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden