1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

café misantropique

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von kathi, 3. November 2011.

  1. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    2.689
    Werbung:


    Ich lass noch kurz was da!

    Trubelige Geschäftigkeit.
    Mäntel, Jacken, Kappen
    und noch mehr,
    voll Leben und Bewegung.
    Gläser klirren und Tassen klappern.
    Zwischen den Tischen Gemurmel,
    Gedanken und Ideen
    eingebettet in Tabakrauch.
    Freie Gespräche und freier Geist
    künden vom Aufbruch.
    Revolution liegt in der Luft.
    Ja, so könnte man glauben!
    Nur….. in Italien und
    auch andernorts
    stellen sie jetzt Kakteen
    anstelle der
    Aschenbecher
    auf die Tische.

    Wünsche allen, die hier vorbeischauen, einen schönen Tag..... bei was auch immer!
    m.f.g. plotin
     
    FreniIshtar und Kaawi gefällt das.
  2. Weberin

    Weberin Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Beiträge:
    6.159
    Ort:
    Thüringen
    Plotin hatte mir einen Tee angeboten, sein Angebot wie es scheint wieder zurückgenommen.
    Selbst Zigarettenrauch hätte ich ertragen, wenn er mir nicht direkt ins Gesicht bläst.
    Nun denn... - hätte Rühmann gesagt.

    So ist da noch Wilhelm Busch -
    Härtnäckig weiter fließt die Zeit,
    Die Zukunft wird Vergangenheit.
     
  3. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    2.689
    .....Aber wo, Frau Weberin! Nicht "zurückgenommen", Ihr Tee ist einfach "kalt" geworden.....
    .....Sagte er das nicht immer, der alte Systemkonformist??.....

    Noch was im alten! Und nur das beste für das neue!​

    Sie spricht von
    Brüdern die wir verschwestern,
    von gestürzten Kulturen und ihren Schätzen.
    Ich hänge an ihren Lippen, wie die Spinne am klebrigen Faden,
    ohne die Beine aus den Augen zu verlieren und rede mir ein,
    nicht nach Schweiß zu riechen.​


    m.f.g plotin
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2016
    Anike gefällt das.
  4. Anike

    Anike Well-Known Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2011
    Beiträge:
    2.303
     
  5. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.047
    Ich mache mal Päuschen hier, es hat was von einem Bahnhofscafe und auf der Durchreise bin ich virtuell eigentlich immer. Seit vielen Jahren lese ich mal wieder einen Roman: Katharina Hartwell, "das fremde Meer", und ich war sofort drin in der Lebensgeschichte der Icherzählerin, so mag ich das Lesen;
    etwas mühsamer dann in ihre fiktiven Geschichten hinein zu finden, aber fast jede davon dann doch auch ein echter Genuss. Wenn ich durch bin, bevor mein Zug kommt, lass ich das Buch hier liegen, manchen Kapiteln gehen sogar Abbildungen voran, also für alle was dabei. :daisy:

    :ironie: Hm, niemand da - nun, laut bzw. sichtbar Denken wird auch seine Funktion haben. :dreh:
     
  6. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    2.689
    Werbung:


    .....Wenn Sie erlauben, eine Lektüre für die Fahrt! "Gabriella Peloni und Isolde Schiffmüller; Male Oscuro, Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit!" Bisher "unveröffentlichte Traumprotokolle, Briefe und Rede-Entwürfe" von Igeborg Bachmann. Wenn Sie denn möchten!.....

    m.f.g. plotin
     
  7. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.047
    Herzlichen Dank, Herr plotin! Ihre Anregungen sind mir sehr wertvoll, auch und gerade Ihre Haltung auf der persönlichen Ebene hat mir sehr geholfen, einen Irrtum mit fatalen Folgen zu korrigieren.
     
    plotin gefällt das.
  8. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.047
  9. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    2.689
    .....Spielte nicht auch "Ingeborg Bachmann" mit ihrer Krankheit, wenn sie für die "Erzählung der eigenen Krankengeschichte" die männliche Form verwendete?..... Ich weiß es nicht!.....

    In Unschuld gewaschen!

    Jeder Blick
    geschieht in dem
    Wissen dem Leben
    das Genick zu brechen.
    Sie sahen hin,
    sahen zu,
    sahen weg,
    niemand sagte nein!

    plotin​
     
    Kaawi gefällt das.
  10. Kaawi

    Kaawi Well-Known Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2009
    Beiträge:
    6.047
    Hm, Spiel zeichnet sich ja durch seine Unverbindlichkeit und Unschuld aus und der Reiz liegt im Erforschen (wie Mike Hellwig es aus oben genanntem link "erlaubt" z.B. im Video "seine Teile genießen") und gerade nicht in der Identifikation mit dem Bedrohlichen. http://www.zeit.de/video/2017-02/5315377901001/ingeborg-bachmann-krankheit-will-gedeutet-werden
     

Diese Seite empfehlen