1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bienensterben - Petition

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von EarlyBird, 27. Januar 2011.

  1. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.379
    Werbung:


    Hier gibt es viele Wiesen, Futter für die vielen Kühe in den Ställen, und auch etwas Mais und Getreide. "Unkräuter" gibt es dort keine, die sind aber auf meinem Grundstück.

    Der Staat, bzw. die "Staatsführung", die sich anmaßt im Sinne aller Bürger ihren Geldverteilungsdünschiss zu praktizieren, ist der Religion des Marktes komplett verfallen, die Subventionen sollen Märkte stützen und schützen oder neue Märkte erzeugen und die glyphosatgetränkten Mono-Nutzkulturen stellen halt keinen geeigneten Lebensraum für Nicht-Nutzwesen dar, was sich u.a. fatal für Bienen auswirkt.

    Die Grünen sind traurige Tröpfe, die nicht wahrhaben wollen, dass es nichts richtiges im Falschen gibt, "schuld" sind sie nicht mehr oder weniger, als alle anderen, die an die Alternativlosigkeit des aktuellen Regelsatzes glauben und daran, dass ein paar Euro hin oder her den großen Unterschied machen könnten.
     
  2. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Faunenschnitt musste ich googlen :oops:
    Faunenschnitt, Fauneninzision, scheinbares oder tatsächliches, gleichzeitiges Aufblühen oder vieler Taxa des Tierreichs, insbesondere von Großgruppen, zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Erdgeschichte.
    In dem Fall also: Aussterben der Insekten.
    Soweit ich das mitbekomme, besteht kein Bedarf weitere Grünflächen für den Anbau von Lebensmitteln zu verwenden.
    Und die Solarflächen sollen sogar idealer Lebensrum für Bienen und andere Insekten sein. Je nachdem wie man sie anlegt, nehme ich an.
    https://www.ibc-solar.de/unternehme...parks-der-ideale-lebensraum-fuer-bienen-sind/
     
  3. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.379
    Ja. es kann sein, dass das ständige Gefühl zu wenig zu haben und zu bekommen, einen nicht gerade zum Geben motiviert.
     
  4. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Wer viel gibt, der erhält viel. Nur kommen die Geschenke oft durch eine andere Tür als man erwartet. Wer nicht geben kann, der wird auch nicht beschenkt.
     
  5. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.379
    Neben den Insekten sollen auch viele andere Arten betroffen sein. Es gab angeblich aber schon mehrere Phasen in der Erdgeschichte, in denen aus unterschiedlichen Gründen sehr schnell sehr viele Arten ausgestorben sind.

    Unter einem Solarmodul ist Schatten. Ob dort Pflanzen gut wachsen können und Insekten sich tummeln möchten? Auf dem Solarmodul sicher nicht.
     
  6. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.379
    Werbung:


    Ja, dieses "Spiegelgesetz" ist mir bekannt. Nur, es kann halt nicht jeder und jederzeit etwas geben.
    Vermutlich wäre es angenehm, wenn alle stets gerne geben könnten und wollten, so dass niemand etwas zu fordern bräuchte.
     
  7. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    Jeder kann das geben, was er hat. Fordern ist das Gegenteil von sozial. Wer zu lange im Empfängermodus lebt, der verlernt das Geben.
     
  8. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.983
    Daher meine ich ja, dass es darauf ankommt, wie so eine Anlage angelegt it und sich auch wie lange sie besteht, ob also schon ausreichend Zeit war, dass sie umwachsen werden konnte.
    [​IMG]

    Ich schätze, dass könnte man dann noch verbessern.
    Schafe zum Beispiel mögen Schatten. Die sind aber nicht vom Aussterben bedroht, haben aber Wolle zu bieten. ( unter anderem)
    [​IMG]
     
  9. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    And when you loose controll you'll reap the harvest you have sown.
     
  10. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.042
    And as the fear grows the bad blood slows and turns to stone
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bienensterben Petition
  1. EarlyBird
    Antworten:
    177
    Aufrufe:
    17.677
  2. FirstDay
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.769
  3. FirstDay
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.242

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden