1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bewohner weigert sich zu Essen

Dieses Thema im Forum "Psychologie" wurde erstellt von lis2005, 4. April 2020.

  1. lis2005

    lis2005 Member

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Troisdorf
    Werbung:


    Hallo,
    nicht erschrecken ich bin es...
    Ich arbeite zurzeit als Betreuungsassitent in einem Seniorenheim
    und ich habe einen älteren Herren den ich Betreue der sich weigert zu essen, bis jetzt hatte ich nur wenig mit ihm zutun, was ich jetzt nachhinein bereue weil ich viel zeit vergeudet hab um ihn zu helfen. Aufjedenfall das zureden das er was essen soll bringt nichts mehr und ich bin dabei eine neue Strategie auszudenken wie ich ihn dazu motivieren kann. Aber zunächst muss ich herausfinden wo er steht. Er macht auf mich einen höchst Depressiven Eindruck, als hätte er völlig aufgegeben, er wartet eigwentlich auf sein Tod, dabei ist er eigentlich Körperlich und Mental eigentlich gut Aufgestellt.

    Meine Strategie sieht so aus das ich jeden wenn ich Arbeite mit ihm miind. 45 Minuten im Zimmer verbringe, Mit einander Reden oder wenn nichts zu reden gibt von mir aus Anschweigen aber ich muss ein Vertraunsverhöltnis aufbauen um eine echte Beziehung aufbauen zu können, danach muss ich sehen wie ich die Kurve kriege und ihn ermutige das er wieder was isst.

    habt ihr noch Tipps & Tricks für mich wie ich das Problem besser angehen, lösen kann?
    Wie würdet ihr in solche Situation handeln?
     
    Anthros gefällt das.
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    4.665
    Mein "Tipp" mag ungewöhnlich sein. Doch wenn du dir Gedanken um ihn machst, dann enpfehle ich dir zuvor einen Film anzuschauen. (Nicht den tragischen Teil am Ende betrachten, wo es um den Psycho geht sondern den Teil, wo es um die ältere Frau geht, die auch nichts mehr will)

    Robin Williams - 1998 - Patch Adams.

    Wenn du diesen Film betrachtet hast, wird dir sicherlich so einiges an Ideen einfallen.
     
    lis2005 gefällt das.
  3. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    11.434
    Ort:
    Schwarzwald
    [​IMG]
     
  4. lis2005

    lis2005 Member

    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Troisdorf
    danke dir, sagt mir was habe ich schon mal glaube ich vor ne ewigkeit gesehen... muss mir den wieder besorgen
     
  5. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.965
    Ort:
    Berge
    Hast du ihm denn den Mundschutz vorher abgenommen.
     
  6. hylozoik

    hylozoik Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2010
    Beiträge:
    19.374
    Ort:
    in-meiner-welt.at
    Werbung:


    Fasten ist eine gute Methode seine Zellen zu erneuern. 1 Monat ohne Essen ist bei Normalgewicht sogar gesund.

    Ich würde ihm was Leckeres zu trinken mitbringen. Bspw. Bio-Apfelsaft direktgepresst.
    Aber vorher kosten, dass auch drin ist was draufsteht.
    Die vom dm-Markt schmecken bspw. abscheulich nach Plastik und noch was Undefinierbarem.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. Anthros

    Anthros Active Member

    Registriert seit:
    24. April 2020
    Beiträge:
    125
    Unsere Gesellschaft hat etwas an sich, den Tod möglichst zu ignorieren. Doch hat nicht jeder Mensch das Recht, sterben zu wollen?
    Es ist noch etwas anderes, handelt es sich um einen jungen Menschen, der etwa aus Gründen einer Depression suizidale Absichten hat. Aber wie ist es, spürt ein Greis in sich den nahen Tod? Ihm dann noch die Lebensgeister erwecken wollen oder ihn auf den Gang seines Todes begleiten?
     
    Soraya und FreniIshtar gefällt das.
  8. Soraya

    Soraya Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2017
    Beiträge:
    1.911
    Dem kann ich nur zustimmen, denn es gibt m.E. nichts Schlimmeres, als einen sterbenden Menschen am Sterben zu hindern, indem man ihn künstlich am Leben hält. Vor allem, wenn er klar mitgeteilt hat, dass er das gar nicht möchte!!
     
    hylozoik und Anthros gefällt das.
  9. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.144
    Also junger enthusiastischer alte Senioren am Leben erhalten Woller, lass den greisen lebensmüden Mann der verhungern will einfach sterben.
    Einen an Altersschwäche sterbenden Menschen retten zu wollen ist mehr als absurd.
     
  10. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    32.462
    Der,welcher den Hungrigen speist erquickt seine eigene Seele,sprach die Weisheit.
    Nietzsche
    Vielleicht hält dieser nicht viel davon:blume2:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden