1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

500 € das Semester?

Dieses Thema im Forum "Bildung" wurde erstellt von PlacidHysteria, 14. Dezember 2017.

  1. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Werbung:


    Hallo.

    Ich hab heut gehört, dass schwarz, ähh ich mein natürlich türkis-blau die Studiengebühr wieder einführen will.

    Und zwar im Rahmen von 500 Dukaten! Und das nur pro Semester!

    Es wird also wirklich bald Zeit dass wir wieder auf die Straße gehen! Am Ende verdummen wir noch!
     
  2. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    6.858
    Studiengebühren sind Ländersache. Welches Bundesland meinst du?
     
  3. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Wusst ich nicht...

    Tirol zb?
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.118
  5. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    3.112
    gelöscht
     
  6. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Werbung:


    Aber was genau ist dieser Steuerbonus? Und ist das nicht ein tolles Beispiel für "Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer?"
     
  7. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    4.946
    Ort:
    Berge
    Ein in die Zukunft verschobener Steuerbonus wäre eine Art Einnahme, die man vor dem Verrechnen mit den zu zahlenden Gebühren "auf heute" abzinsen müsste und deren Wirkung sich daher rein finanzmathematisch verringert. Die versprochene Höhe eines solchen Steuerbonusses müsste also genau betrachtet werden. Die Steuerungswirkung einer solchen Variante wäre eindeutig. Junge Menschen werden dazu beeinflusst, ihr Studium so kurz wie möglich zu halten und andererseits so schnell wie möglich (nennenswerter) Steuerzahler zu werden.

    Sollten die Gebühren wiederum durch eine bedingte Förderung vorerst staatlich übernommen werden, handelt es sich um die flächendeckende Einführung eines Studienkredites. Die beschriebenen Varianten würden in jedem Falle systemstabilisierend wirken, da sie Verschuldung generieren, worauf das Finanzsystem angewiesen ist und Anreize für das Hamsterrad bieten, worauf das sozialpolitische Wertesystem und wiederum das wachtumsbasierende Finanzsystem angewiesen ist. Da es sich um die Verlagerung staatlicher Aufgaben (hier der Zahlung) hin zur privaten Hand, bzw. arbeitenden privaten Hand handelt, wäre diese Lösung auch im Sinne des Neoliberalismus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2017
  8. PlacidHysteria

    PlacidHysteria Well-Known Member

    Registriert seit:
    5. März 2017
    Beiträge:
    1.110
    Ort:
    In einer Kryokapsel auf einem Rau(m)schschiff
    Oh. Ich dachte es wäre eine Art Gehaltssteuerbonus, wo studierte Fachkräfte, die gut verdienen durch den Bonus weniger Steuern zahlen.
     

Diese Seite empfehlen